07.01.11

Flora Segundas magische Missgeschicke - Ysabeau Wilce

439_40038_102773_xl
KLAPPENTEXT:
Einst gab es in Crackpot Hall täglich Waffeln und die Handtücher rochen nach Zitrone. Doch seit Floras raubeinige Offiziers-Mutter den magischen Butler Valefor verbannt hat, verfallen die elftausend Zimmer und das Haus macht, was es will. Flora hat den Staub und Ruin satt, und als sie und Udo, Freund und Fashionista, durch die Intrige eines trotzigen Fahrstuhls auf den geisterhaften Valefor treffen, lässt sie sich sofort auf einen Pakt mit ihm ein: Für ein bisschen von Floras Lebensenergie will der Butler das Haus im alten Glanz erstrahlen lassen. Pech nur für Flora, dass man sich mit manchen magischen Kreaturen besser nicht einlässt …

ZUR AUTORIN:
(Quelle: randomhouse cbj)
Ysabeau Wilce wurde in Kalifornien geboren. Gelebt hat sie in San Francisco, Anchorage, Miami, Mexiko-Stadt, Madrid, Los Angeles, Phoenix, Philadelphia, Brooklyn und Chicago. Ihr Debüt, "Flora Segundas magische Missgeschicke", wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem "Andre Norton Award for Young Adult Science Fiction and Fantasy".

EIGENE MEINUNG:
Ysabeau S. Wilce ist eine fantastische Geschichtenerzählerin. Eine von der Art, der Zuhörer stundenlang am Mund kleben und die ihre Geschichten immer und immer weiter spinnen und ausschmücken kann. Die eine magische Atmosphäre schaffen kann und Charaktere erfindet, die sich jeder in sein Kinderzimmer wünscht.

Protagonistin Flora Segunda ist so jemand. Sie ist mutig, steht zu ihren Taten, weiß was sie will, ist etwas stur und vor allem herzensgut. Und sie gerät von einem Abenteuer ins nächste. An ihrer Seite: ihr bester Freund Udo. Ganz anders als alle Jungs in seinem Alter, interessiert er sich in erster Linie dafür, immer passend, aber auffällig gekleidet zu sein. Er ist ein grandioser Schauspieler und lässt Flora auch in der misslichsten Lage nicht im Stich. Und das, wo er zu Hause selbst eine Menge zu tun hat, mit einem ganzen Haus voll Geschwistern und drei Vätern.
Aber auch Floras Leben ist nicht gerade einfach. Ihre Mutter ist Generalin und will, dass Flora auch der Armee beitritt. Aber sie wäre lieber eine Waldläuferin. So wie ihr großes Vorbild Nini Mo, von der sie alle Bücher verschlungen hat, was ihr in manch einer Situation, die ausweglos erscheint, eine große Hilfe ist, denn Nini Mo weiß immer einen Ausweg. Es wäre ja auch alles einfacher, wenn sie sich nicht auch noch um Poppy kümmern müsste, der nachdem er in Kriegsgefangenschaft war, einfach nicht mehr der ist, der er mal war und oft für Chaos sorgt. Vor allem dann, wenn er alle Hunde einfach im Haus rum laufen lässt.

Mit dem Haus ist es auch so eine Sache. Denn Flora Segunda wohnt in keinem normalen Haus. Das Haus ist eng verbunden mit Butler Valefor, den ihre Mutter in die Verbannung geschickt hat. Seitdem macht es was es will, und oft sind die Zimmer nicht mehr da, wo sie eigentlich hin gehören. Einmal war Poppy deswegen zwei Wochen verschollen....

Als Flora Valefor findet und befreit wird alles jedoch nicht wie angenommen einfacher, sondern sogar noch schwieriger. Denn Valefor ist gierig...

Autorin Ysabeau S. Wilce kreiert eine wunderbar abenteuerlich magische Atmosphäre, an manchen Stellen etwas düster, aber in erster Linie fantastisch. Es lässt sich weder einordnen in welcher Zeit, noch wo die Geschichte spielt, da die Autorin ihrer Fantasie freien Lauf lässt. Am Anfang hatte ich dadurch Schwierigkeiten das Geschehen einzuordnen, aber dann hat es einfach nur noch Spaß gemacht, die eigene Fantasie gleiten zu lassen und sich mitten in einem spannenden Abenteuer wiederzufinden.

Es ist eine Geschichte über Magie und Freundschaft. Eine Geschichte, die sich ließt wie ein Traum. Eine Geschichte, in der ich als Kind gerne mitgespielt hätte. Obwohl Flora so viele Pflichten hat, und ihre Mutter viele Ansprüche an sie stellt, löst sie ein wenig ähnliches Gefühl aus, wie das Lesen einer "Pippi Langstrumpf"-Geschichte. Gern einmal würde man in Floras Leben eintauchen und ein paar Tage mit ihr und Udo in der seltsamen Villa Crackpot Hall der Fyrdraagas verbringen. Es dauert wahrscheinlich jedoch Jahre bis man die Namen aller Familienmitglieder sprechen oder auch nur behalten kann. Namen, die so schön klingen und denen der Zauber einer alten, besonderen, magischen Generation anhaftet.

Ein Buch für alle Mädchen, die sich gern in Abenteuer träumen und klug, stark und mutig sind oder es gern sein wollen. Ein Buch für alle Jungs, die Magie mögen, tapfer sind und zu ihren Freunden stehen.
  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: cbj (25. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570400387
  • ISBN-13: 978-3570400388
Meinen herzlichen Dank an cbj für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...