Asche und Phönix - Kai Meyer


OD_?9783646905137_epdfKLAPPENTEXT:
Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut.
Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d?Azur ? auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.
AUTOR:
(Quelle: Carlsen)
Kai Meyer, geboren 1969, studierte Film- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Journalist, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegte. Er hat inzwischen über fünfzig Titel veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller, und gilt als einer der wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands. Seine Werke erscheinen auch als Film-, Comic- und Hörspieladaptionen und wurden in siebenundzwanzig Sprachen übersetzt.
EIGENE MEINUNG:
Obwohl "Asche und Phönix" sich als anders entpuppte als von mir erwartet, ist es Autor Kai Meyer wieder einmal gelungen mich an eine seiner Geschichten zu fesseln.
Ash und Parker könnten kaum unterschiedlicher sein, doch eins haben sie gemeinsam: sie sind Einzelkämpfer. Parker, der berühmte Star, der von allen angehimmelt wird und doch irgendwie allein ist, denn er hat weder Familie noch einen großen Kreis wahrer Freunde auf die er zurück greifen kann. Es gibt ein paar wenige, auf die er sich hundert Prozent verlassen kann, doch die leben verstreut und außerdem kann er kaum einen Schritt vor die Tür machen, ohne dass Paparazzi über ihn herfallen. Er ist bekannt wie ein bunter Hund und könnte sich im Ruhm sonnen, wenn es da nicht jemand anderen geben würde, der diesen viel nötiger hat und Parkers Erfolg für seine Zwecke ausnutzt.
Es ist sein eigener Vater, der Parker immer wieder vor die Kameras treibt und dazu bringt eine Rolle zu spielen, für die Parker gar nicht so viel übrig hat. Doch damit soll Schluss sein. Öffentlich verkündet er, dass er sich nicht mehr weiter von seinem Vater beherrschen lassen wird. Hätte er gewusst, wen er damit aus seinem Versteck und auf seine Fährte lockt, hätte er sich nicht so leichtfertig geäußert. Denn dieser Jemand ist düster und will etwas von Parker, das Menschen den Tod kosten kann ...
Auf der Flucht vor den Paparazzi begegnet er Ash, dem Mädchen, das im Verborgenen lebt. geheimnisvoll und unerschrocken ist. Auch sie ist allein. Allein, um sich zu schützen und ihren Lebensstil überhaupt ausleben zu können. Doch nun sind sich die beiden begegnet und trotz einiger lapidarer Versuche sich wieder zu trennen, gelingt es ihnen nicht. Es geht eine Veränderung mit ihnen vor. Im Kampf gegen böse Mächte entwickeln sie sich zueinander hin, brauchen einander, verlieben sich ...
Die Grundstimmung des Buches ist düster, bedrückend. Dies ging so sehr auf mich über, dass ich trotz aller Spannung das Buch immer mal wieder zur Seite legen musste um durch zu atmen. Schon im Klappentext steht, dass es um einen "teuflischen Pakt" geht, doch hatte ich nicht geahnt, dass "teuflisch" wörtlich zu nehmen ist und so verfolgten mich satanische Maskeraden, Panik, Ängste, Situationen und Gefühle, die Parker und Ash durchlebten, bis in den Schlaf.
Zwischenzeitlich überlegte ich, ob mich das nicht ein wenig zu viel gruselt, ob das überhaupt mein Geschmack ist, doch ich kann mich Kai Meyers Schriftsteller Künsten einfach nicht verwehren, denn immer wieder gelingt es ihm, mich in seinen Bann zu ziehen. Detailliert und mit akribischer Sorgfalt ausgearbeitete Charaktere, deren Eigenschaften facettenreich sind und über eine Bandbreite von herzensgut bis bitterböse verfügen, sind da nur die eine Seite eines schriftstellerischen Kunstwerks. Die Andere sind hervorragend durchdachte Handlungsstränge, die den Leser mit Hilfe von Tücken und Wendungen auf falsche Fährten locken, komplexe Linien führen und am Ende doch so verknüpft werden, dass sich ein fesselndes Ganzes ergibt, dass den Leser nicht los lässt.
FAZIT:
Mit einer düster, bedrückend Atmosphäre und einem rasanten Abenteuer, dem ein Pakt mit dem Teufel zugrunde liegt, ist es Kai Meyer wieder einmal gelungen mich an seinen Roman zu fesseln. Trotz einiger Schwächeanfälle meinerseits kann ich das Buch jedem weiter empfehlen, der mal wieder eine neue Geschichte mit unverbrauchtem Inhalt lesen möchte und sich für komplexe Handlungen und jede Menge Nervenkitzel begeistern kann.
BEWERTUNG:
Kuh 45

[Jahresrückblick] Meine Highlights aus 2012


Noch zwei Tage, dann beginnt wieder ein neues Jahr. In 2012 habe ich so viel gelesen wie noch nie. Um euch rückblickend noch einmal an tollen Büchern teilhaben zu lassen, stelle ich euch heute meine Highlights, unterteilt in mehrere Rubriken, vor.
Belletristik (zeitgenössisch):
0000468707 image_1_12298image_1_11847 978-3-426-19885-8.jpg.29984648

Fantasy:
9783550088742 9783492702584 9783492702317
Historische Romane:
142_47376_110772_xl 117_456_112375_xl 9783805250283_hi
Krimi / Thiller:
u1_978-3-596-19300-4_3276929 u1_978-3-596-18895-6_3276619 9783492272186
Jugendbuch zeitgenössisch:
9783551582645 439_40132_118455_xl 7403_4
Jugendbuch Fantasy:
146_26745_116407_xlu1_978-3-8414-2136-4.3279989 9783789130403
Dystopie:
u1_978-3-8414-2144-9.3276889 9783401067988_hi 9783492702638
Humor:
185931208_c281d1de71 9783499258497_hi 978-3-426-41383-8.jpg.30125304
Kinderbuch:
8711 9783401067087_hi9783836953917
anders / neu:
u1_978-3-8414-2142-5.3314656 u1_978-3-596-85452-3_3279529 022_15459_128286_xxl
Trilogie / Serie / Reihe (Erwachsene) :
185931208_c281d1de71 978-3-426-63859-0.jpg.29788004 9783492702584
Trilogie / Serie / Reihe (Jugend):
9783401067841_hi 9783492702492
ganz besondere Schätze:
978_3_8390_0131_8 433_75240_121021_xl 129_31253_120549_xl 35821 schneemaedchen
Ich wollte eigentlich unter jede Rubrik etwas schreiben, aber dann verlinkt mein Blog das auch, da die Bücher ja über einen Link verfügen.
Also hier einmal in kurz Version: In jeder Rubrik stelle ich euch meine 3 Highlights des Jahres vor. Es gibt allerdings zwei Rubriken in denen ich mich einfach nicht auf 3 beschränken konnte :)
Die Rubrik "anders / neu" zeigt drei Bücher, die irgendwie anders oder neuartig sind. "Dustland" ist z.B. aus dem Genre Endzeit Saga, das ich vorher noch nie gelesen habe. "Die wilden Piroggenpiraten" ist ein Buch, das sich nicht einordnen lässt. Es ist ein Roman, der einfach nur Spaß macht und Leser jeder Altersklasse begeistern kann. Und "Der letzte Engel" hat es in diese Rubrik geschafft, da Zoran Drvenkars Schreibe (in diesem Buch) für mich so unglaublich fesselnd, aber ganz neu war. Ich kenne keinen anderen Schriftsteller der so schreibt.
Für das Jahr 2013 habe ich mir schon ein paar Neuerungen überlegt. Die werde ich euch aber noch in einer Jahresvorschau mitteilen. Außerdem die neuen Challenges an denen ich teilnehmen möchte.
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch. Kommt gut rein, in ein wundervolles neues Jahr und ich hoffe, wir sehen uns an dieser Stelle wieder :)

Frohe Weihnachten


Adventskranz
Liebe Blog-Leser / Innen, Bücherfreund / Innen und Verlagsmitarbeiter / Innen,
ich wünsche euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest, Zeit zur Ruhe zu kommen und wundervolle Momente mit den Menschen, die euch am Herzen liegen.
Ich möchte mich auf diesem Wege schon einmal bedanken für eure Treue, viele nette und konstruktive Kommentare, Bücher über Bücher und einfach dafür, dass ihr da seid :)
Habt eine schöne Zeit und lasst euch ein paar schöne Bücher schenken. Ich hoffe ja, dass ich trotz der Weihnachtsfeierlichkeiten zum Lesen komme, denn ich habe gerade mit Kai Meyers "Asche und Phönix" begonnen und es ist so toll, dass ich es kaum aus der Hand legen kann. Rezensionen wird es allerdings erst wieder ab dem 28. geben.
Ende der Woche bekommt ihr dann noch meine Jahreshighlights zu sehen und dann geht es ja schon in ein neues Jahr, mit neuen tollen Büchern, aufregenden Challenges und jeder Menge Bücher-Liebhaberei :)
Habt eine gute Zeit.
Alles Liebe Nanni

Der Wind der Erinnerung - Kimberly Wilkins


978-3-426-41585-6.jpg.30158465KLAPPENTEXT:
Als Emma das Haus ihrer verstorbenen Großmutter Beattie erbt, hat sie wenig Lust, sich mit Kisten voller Erinnerungsstücke herumzuschlagen. Doch ein mysteriöses Foto lässt sie nicht mehr los. Es zeigt Beattie als junge Frau neben einem Mann, der besitzergreifend die Arme um sie legt. Zwischen den beiden: ein kleines rothaariges Mädchen. Nur, der Mann ist nicht Emmas Großvater – und wer ist das Kind? Schon bald vermag sich Emma den Geheimnissen von Beatties Vergangenheit nicht mehr zu entziehen …
AUTORIN:
(Quelle: Droemer Knaur)
Kimberley Wilkins hat erfolgreich sowohl Kinder- und Jugendbücher als auch Romane für Erwachsene publiziert. Ihre Werke wurden unter anderem mit dem Romantic Book of the Year Award, dem Aurealis Award und dem Lynne Wilding Award ausgezeichnet sowie für zahlreiche andere Preise nominiert. Kimberley Wilkins lebt mit ihrer Familie in Brisbane, sie ist Dozentin an der Universität von Queensland.
EIGENE MEINUNG:
Ein bitteres Geheimnis und Charaktere, die dem Leser ans Herz wachsen, das ist Kimberly Wilkins Roman "Der Wind der Erinnerung", der mich so packen konnte, dass die knapp 500 Seiten (leider) wie im Flug vergingen.
Beattie ist gerade einmal 17 Jahre alt, als sie erfährt, dass sie von ihrem Liebhaber, dem verheirateten Henry McConall schwanger ist. Aus Angst vor dem Gerede der Nachbarn wird sie von den Eltern verstoßen. Doch Henry, der ganz vernarrt in sie ist, nimmt sich ihrer an und flieht mit ihr ins ferne Australien. Dort angekommen holt der Ernst des Alltags sie jedoch sehr schnell ein. Henry spielt, trinkt und schnell häufen sich Schulden an, denen sie nicht mehr gewachsen sind. Beattie hat kaum genug Geld um Nahrungsmittel für sich und ihre kleine Tochter Lucy zu kaufen. Kurzerhand schnappt sie sich das Kind und flieht mit ihr. Sie versucht bei einer Näherin unterzukommen, um dort Geld zu verdienen, landet jedoch auf einer Schaffarm. Dort schlägt das Schicksal unerwartet zu ...
Emma hat sich ihren Traum eine berühmte Ballerina zu werden, erfüllt. Sie ist wohlhabend, hat einen tollen Freund und lebt für ihren Beruf. Doch dann wendet sich das Blatt: Josh trennt sich von ihr und sie erleidet einen Unfall, der sie die Karriere kostet. Sie wird nie wieder so tanzen können, wie sie es einmal getan hat. Um aus diesem Schockzustand heraus zu kommen, reist sie nach Australien zu ihrer Familie. Dort erwartet sie ein unverhofftes Erbe ihrer gliebten Großmutter. Sie lernt nicht nur einiges über ihre Vergangenheit, sondern lernt den Menschen kennen, der tief in ihr verborgen liegt ...
Kimberly Wilkins hat einen Roman geschrieben, der sich nicht nur dank ihrer bildlichen Schreibe schön und schnell lesen lässt. Es gelingt ihr unheimlich gut den Spannungsbogen immer wieder hoch zu ziehen, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Nicht selten dachte ich: "Ach eben mal schnell noch 20-30 Seiten lesen" und hörte eigentlich immer erst dann wieder auf, wenn die Zeit es tatsächlich nicht mehr zu ließ auch nur eine weitere Seite zu verschlingen.
Grund dafür sind die starken und eigensinnigen Protagonistinnen, die, sicherlich dadurch bedingt wie sie aufgewachsen sind, unterschiedlich sind, sich im Herzen jedoch sehr ähneln. Vor allem von Beatties Geschichte, die nicht nur  positiv verläuft und sehr authentisch die Stimmung im Tasmanien Anfang des 20. Jahrhunderts beschreibt.
FAZIT:
"Der Wind der Erinnerung" weht durch diesen Roman, der beim Lesen nicht nur Freude bereitet, sondern auch mit der authentischen Geschichte einer starken Frau, die sich gegen Konventionen und Vorurteile behaupten muss, die Herzen der Leser rührt.
BEWERTUNG:
Kuh 45
BUCHINFO:
Knaur HC (August 2012)
496 Seiten
19,99 €
hier kaufen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...