31.10.13

[Gedicht] Herbst

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
die schönsten Früchte ab von jedem Baum.
O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält;
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.
(Friedrich Hebbel)

30.10.13

[Gemeinsam lesen] # 32 "Frostblüte" von Zoe Marriott

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

"Frostblüte" / Zoe Marriott / S.102

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Als Luca das nächste Mal stehen blieb, donnerte mir das Blut wie ein wild rauschender Fluss in den Ohren."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

"In meinen Träumen sind die Wölfe hinter mir her. Ihre Stimmen hallen von den weit entfernten Bergen und den frosthellen Sternen wider. Sie singen von der Jagd und heißem Blut im Schnee und von dem Angstgeruch ihrer Beute im Wind. Meiner Angst.
Ich laufe davon. Laufe immer davon. Felder fliegen schemenhaft an mir vorbei, die zerklüfteten Stämme kahler Bäume und überfrorene Flüsse, schwarze Silhouetten im gnadenlosen Sternenlicht. Meine nackten Füße versinken im Schnee, die Kälte lässt sie brennen. Mein Atem bildet Kristalle in der Luft. Mein Herzschlag pocht durch den ganzen Körper.
Doch gleichgültig, wie schnell ich fliehe, sie sind mir immer dicht auf den Fersen."
(So zu sagen der Pre-Prolog ;))

4. Was wäre für ich innerhalb der Geschichte jetzt gerade ein absolutes No-Go? Also was dürfte auf keinen Fall passieren? (Egal, ob du es nun einfach nicht möchtest, weil du an den Charaktern hängst oder ähnliches oder weil es die Geschichte kaputt machen würde.) 

Eine Frage, die schwierig zu beantworten finde, ohne zu viel zu verraten ... Also auf gar keinen Fall dürfte meien Protagonistin Frost sterben. Dann wäre das ganze Buch kaputt. Außerdem mag ich das geheimnisvolle Mädchen. Ich möchte wissen was in ihr steckt und vor allem wünsche ich ihr, dass sie nach all der Zeit, in der sie ausgestoßen und missachtet wurde, auch ein bisschen Glück findet.

29.10.13

Die Liste der vergessenen Wünsche - Robin Gold

Klappentext:

Früher war alles einfacher. Abschiede zum Beispiel. Als die achtjährige Clara Black – in einem schwarzen Badeanzug – ihren Kater »Schweinebraten« beerdigte, ahnte sie nicht, dass das Leben noch einen viel größeren Verlust für sie bereithalten würde: Jahre später stirbt ihr Verlobter kurz vor der Hochzeit. Es bricht Claras Herz. Doch dann findet sie eine alte Liste mit ihren Kindheitswünschen, die vor ihrem 35. Geburtstag in Erfüllung gehen sollten. Ganz unverhofft wird die Liste zu Claras Rettungsanker – und zum Weg zurück ins Glück …

Autorin:
(Quelle: blanvalet)

Robin Gold (geboren 1974) wollte sich schon als Kind all ihre Herzenswünsche erfüllen. Sie arbeitete zunächst beim Film, bevor sie ihren größten Traum wahr werden ließ: Schriftstellerin zu werden. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihrem kleinen Sohn und elf Fahrrädern in Chicago.

Eigene Meinung:

Plötzlich den Liebsten zu verlieren ist ein großer Schock. Schier unüberwindbar scheint die Trauer, wenn dieser verstorben ist. So ergeht es auch Clara Black, deren Verlobter kurz vor der Hochzeit bei einem Unfall ums Leben kommt. Die Trauer ist unbeschreiblich groß. Und nicht nur das, Claras ganzes Leben ist durcheinander, denn sie und Sebastian hatten alles genau durchgeplant. Wann sie heiraten, wieviele Kinder sie bekommen und wie ihr Hund heißen soll. Doch nun steht Clara vor einem großen Scherbenhaufen.

"Einen Hund haben! (Wen kümmert`s wenn er haart? AUSSER Mama)"

Die einzigen Menschen, die sie in dieser Situation um sich ertragen kann sind ihre Mutter Libby und ihr Bruder Leo, die sich große Sorgen um Clara machen, die nur noch Haut und Knochen und so apathisch ist, dass sie nicht einmal merkt, wann Wochenende ist. Selbst ihr Boss hat ihr geraten eine Auszeit zu nehmen. In ihrem alten Kinderzimmer entdeckt Clara ihre Zeitkapsel. Ein Monument aus Kindertagen, eine Idee ihrer Lehrerin. Darin steckt eine Liste der Dinge, die Clara erledigen möchte bis sie 35 Jahre alt ist. Das ist nicht mehr allzu lang und eine plötzliche Konfrontation mit einem ihrer Wünsche bringt sie dazu die Umsetzung dieser sofort anzugehen. Und außerdem in die ein oder andere prekäre Situation ...

"Leos Blockflöte im Garten ausgraben (& mich dafür entschuldigen, dass ich sie eingegraben und zugesehen habe, wie er dafür bestraft wurde, sie verloren zu haben)."

Die Kombination Tod + Liste ist von der Idee her nicht gänzlich neu, aber von Robin Gold einfach herzlich umgesetzt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, gelang es mir dann jedoch recht schnell in die Geschichte hinein zu finden. Ein bisschen bei mir angeeckt ist der Schreibstil der Autorin, der eher locker, flockig, aber zunächst auch ein wenig simpel wirkt. Doch egal mit welcher Genauigkeit und Fehlerguckerei ich die Geschichte betrachtet habe, ich finde keinen weiteren Haken. Robin Gold hat einen Roman geschrieben, den sie mit sehr viel Liebe zum Detail ausgeschmückt hat. Immer wieder gibt es kleine Leckerchen für den Leser, dem bei diesem Buch das Herz aufgehen wird. Humor und rührende Momente gehen Hand in Hand, was die Geschichte einfach hervorragend abrundet. Und auch die Protagonisten sind mit so viel Herzenswärme ausgearbeitet, dass man sie einfach mögen muss.

"Billy Warrington küssen (Clara+Billy = DIE GROSSE; EWIGE LIEBE)"

Fazit:

"Die Liste der vergessenen Wünsche" ist für mich das Buch das man auf seine Weihnachtsverschenk-Liste setzen sollte. Ein Roman, der dem Leser ans Herz geht, der voller schöner, aber auch trauriger Momente steckt und mit viel Liebe zum Detail und sympathischen Protagonisten eine wundervolle Wärme ausstrahlt.

Buchinfo:

blanvalet (Oktober 2013)
352 Seiten
14,99 €
Originaltitel: Once upon a List
Übersetzer: Carolin Müller
hier kaufen

28.10.13

Verlieb dich nie in einen Vargas - Sarah Ockler

Klappentext:

Jude Hernandez hat eine Menge von ihren Schwestern gelernt, aber die wichtigste Regel lautet: Verlieb dich nie in einen Vargas! Sogar einen Blutseid hat sie darauf geschworen. Jetzt lebt Jude als einzige der Schwestern noch bei ihren Eltern, es ist der letzte Sommer vor dem College. Um ihren kranken Vater aufzuheitern, hat sie einen jungen Mechaniker angeheuert, der das Vintage-Motorrad ihres Vaters reparieren soll. Kann sie etwas dafür, wenn er gut aussieht? Und unerwartet süß ist? Und Emilio Vargas heißt? Schließlich handelt es sich um eine reine Geschäftsbeziehung und von einer Vargas-Flirtattacke lässt sie sich schon mal gar nicht durcheinander bringen. Aber Judes eiserne Abwehr erhält erste Risse. Wird zum dritten Mal ein Vargas das Herz einer Hernandez brechen?

Autorin:(Quelle: cbt)

Sarah Ockler lebt mit ihrem Mann in New York, und weil sie immer noch an den Spätfolgen ihrer turbulenten Teenagerjahre leidet, hat sie sich aufs Verfassen von Jugendbüchern spezialisiert. Ihre Romane wurden in der Presse gefeiert und haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u. a. ALA's Best Fiction for Young Adults.

Eigene Meinung:

Ich muss gestehen, dass ich “Verlieb dich nie in eien Vargas” gegenüber so meine Vorurteile hatte. Der hellblaue Schutzumschlag und das Cover mit dem verliebten Pärchen ließen mich vermuten es handele sich um einen dieser Teenieromane, die es derzeit zu Hauf gibt und deren Inhalte sich nur so minimal unterscheiden wie die Haarfarbe der Coverpärchen. Doch dann las ich auf dem Blog einer tollen Bloggerin eine Rezi dazu, die mir Gänshaut verschaffte und die Beschreibung, dass es sich um keine lapidare, sondern tiefgründige Geschichte handele, machten mich dann doch neugierig. Ich bereue nichts!!
Jude Hernandez ist die Jüngste von vier Mädchen und lebt als einzige noch Zuhause. Sie muss sich mit dem zufrieden geben, was ihre Schwestern ihr übrig lassen und ein bisschen auch das Leben leben, was man ihr vorschreibt. Immer schön in der Fahrrinne der Vorgängerinnen treiben. Das ist Judes Leben. Und auch, wenn ihr die engen abgetragenen Shorts ihrer Schwestern manchmal peinlich sind, ist sie mit ihrem Leben soweit zufrieden. Sie hat nette Freundinnen und eigentlich ist es auch ganz praktisch, wenn die älteren Schwestern einem Erfahrungen überlassen und bei Entscheidungen helfen.
Aber was war, wenn all die Erinnerungen, die man an eine Person hatte, jemand anderem gehörten? Gott, meine Schwestern hatten so viele. Ich hatte sie mir angehört, sie ausprobiert und ausgeborgt, als wären es meine eigenen.”
Doch dann verändert sich Judes Leben schlagartig. Zwei Gestalten treten in ihr Leben. Zum einen “El Demonico”, der Dämon, der sich im Gehirn ihres Vaters ausbreitet, seine Erinnerungen und Gedanken frisst und nicht nur ihn, sondern die gesamte Familie und deren Umfeld dadurch mehr und mehr zerstört. Zum anderen Emilio, der junge, unglaublich gutaussehende und charmante Motorradmechaniker, der jedoch ein “fucking Vargas” ist. Um genau zu sein der jüngste der Brüder, die Judes älteren Schwestern Mariposa und Araceli das Herz gebrochen haben. Und der Schwur, sich nie in einen dieser Jungs zu verlieben, ist eine ernst zu nehmende Sache ...
Sarah Ocklers Schreibe ist richtig toll. Ich war begeistert und habe die ersten hundert Seiten regelrecht verschlungen, weil man das Buch einfach kaum aus der Hand legen kann. Erzählt wird aus der Ich-Perspektive Judes. Sie plappert munter drauf los und ist für mich in dieser Art wie sie alles runterrasselt und für sich erklärt und aufdröselt, ein bisschen mit den Gilmore Girls vergleichbar. Ganz nebenbei besitzt sie jedoch eine sehr sympathische Naivität und vor allem jede Menge Herzlichkeit.

Fazit:

Verlieb dich nie in einen Vargas” ist ein Coming-of-Age-Roman über Freundschaft, erste Liebe und dem Suchen und Finden der eigenen Identität. Sehr tiefgründig und bewegend, so dass Roman und Protagonisten dem Leser schnell ans Herz wachsen. Mit ihrer Umsetzung des Themas Alzheimer ist die Autorin sehr sensibel und authentisch umgegangen. Sicherlich werden sich einige Betroffene wiedererkennen und vielleicht vermag das Buch ihnen auch in ihrem Alltag ein wenig weiter helfen.

Für mich eins der Highlights des Jahres und ich sehe es als dringend notwendig folgende Warnung aufs Buch zu schreiben: Achtung!! Suchtgefahr!!

Buchinfo:

cbt (august 2013)
416 Seiten
16,99 €
Originaltitel: The Book of Broken Hearts
hier kaufen

26.10.13

Traumhaft Fantastische Lesenacht

So, es ist gleich 1:00 Uhr und glücklicherweise wird heute Nacht die Uhr umgestellt, denn ich muss morgen spätestens um halb 8 aufstehen. Deswegen und weil meine Küchenstühle echt unbequem sind, wechsel ich jetzt mal in mein Bett und lese da noch weiter.
Ich habe bisher bei noch keiner Lesenacht so wenig gelesen wie bei meiner eigenen, aber das macht überhaupt gar nichts aus. Es war soooo toll mit euch und hat mir Riesen großen Spaß gemacht. Ich bin begeistert und noch ein bisschen geplättet von eurem Eifer und Einsatz. Ihr habt ja fast immer beides erfüllt. Am genialsten waren eure Gedichte. Der Hammer!! Und ich hatte schon erwartet, dass ihr euch davor drückt :D Falsch gedacht. Richtig, richtig super!!
Ich werde ganz bestimmt mal wieder eine Lesenacht veranstalten, wobei ich fast befürchte, dass es in diesem Jahr nichts mehr wird. Wer mich schon ein bisschen kennt, der weiß, dass ich immer viel zu tun hab und schon bald beginnt ja wieder der Vorweihnachtsstress ;)
Ich hoffe, dass wir uns trotzdem schon bald (vielleicht regelmäßig auf unseren Blogs) wieder lesen :)
Es war mir eine große Freude meine erste Lesenacht mit treuen "alten" Bloggermädels, aber auch mit so vielen netten neuen Gesichtern zu erleben. Vielen Dank.
Gute Nacht. Schlaft alle gut.

24.00 Uhr:

So, noch mal 12 Seiten gelesen. Ich bin eigentlich eine sehr schnelle Leserin, aber heute ist es auch einfach sooo schön mit euch zu plaudern :)

Dies wird allerdings für heute die letzte Aufgabe sein. Die Lesenacht muss damit nicht enden, aber ich hatte erst mal nur Fragen / Aufgaben bis 24 Uhr vorbereitet, weil mir dann 1. die Ideen ein bisschen ausgegangen sind und ich 2. jetzt glaube auch mal noch ein bisschen lesen will :)

Ich hoffe ihr seid auch noch ein bisschen munter und könnt noch ein wenig lesen. Außerdem darf natürlich auch munter weiter kommentiert und gepostet werden. 

Ich sage trotzdem schon mal: Es war eine ganz tolle Lesenacht. Ich hätte mir meine erste eigene kaum schöner vorstellen können. Ihr seid soooo tolle Mitleser und ich bin begeistert wie fleißig ihr auch mitgespielt habt. Ich hoffe wir hören / lesen demnächst auch weiterhin voneinander und - wie gesagt - ich bin auch noch ein bisschen online, werde aber versuchen nebenbei ein bisschen mehr zu lesen (sonst schaffe ich meine Challenges diesen Monat einfach nicht ;))

4. ABSCHLUSS

WAHRHEIT:

Mit welchem Protagonisten/In verbindest du ein Gefühl von heimkommen oder Freundschaft ? Warum ? 

PFLICHT:

Stelle mit Deko, Schleichtieren, Kochutensilien, whatever einen Buchtitel aus deinem Regal nach. Foto!!


Also da ich gerade erst Dark Angels Winter gelesen habe, ist das derzeit für mich das beste Beispiel. Den neusten Band der Reihe in die Hand zu nehmen war schon toll und direkt nach den ersten Seiten hatte ich ein Gefühl von heim kommen. Die beiden Protagonistinnen Dawna und Indie sin dmir unglaublich ans Herz gewachsen. Ein bisschen liegt es - glaube ich - auch daran, dass sie so authentisch sind und sehr nah mit ihren Autorinnen verbunden sind und diese beiden sind einfach unglaublich sympathische Menschen.

23.00 Uhr:

An der letzten Pflichtaufgabe deutlich zu erkennen: Wir sind in der Tat sehr bibliophil und können uns ganz schön in so ein Buch reinsteigern ;) Außerdem war die Beantwortung der Frage, mit welchem Mann wir in einem Erotilroman verschwinden möchten sehr interessant :D Mädels, ich kann euch auf jeden Fall sagen: Wir würden uns nicht in die Quere kommen ;)

Ich habe in den letzten 10 Minuten noch 12 Seiten lesen können und muss sagen: Mein Buch wird immer spannender (also zumindest bis S.35). Nebenbei höre ich Radio. Dort laufen 90er Dance Classics ... Musik aus meiner Jugend ;)

4. BIBLIOPHILIE

WAHRHEIT:

Als bibliophiler Zeitgenosse wird man ja häufig belächelt. Über welche deiner "Buchnerd" Eigenschaften musst du jedoch selbst manchmal lachen?

PFLICHT:

Schreibe einen 6-Zeiler rund ums Thema "Bibliopholie"!

Meine Antworten:

Also ich kann es ja überhaupt nicht ab, wenn jemand das Buch aufgeschlagen irgendwo hin legt. Dann bricht der Buchrücken. Bücher sind Freund! So was tut man ihnen nicht an!! (Ich hoffe ich komme hier jetzt nicht allzu bekloppt rüber ...) 

Wir waren mal bei einer Bücherfreundin zu Besuch. Ich musste mal das stille Örtchen aufsuchen. Dort lag auf dem Wäschekorb ein Buch meines Lieblingsautors Bernhard Hennen. AUFGEKLAPPT!! Ich also ein Stück Klopapier von der Rolle abgerissen, zwischen die aufgeschlagenen Seiten gesteckt und das Buch zugeklappt. Der Freund der besuchten Freundin hat sich sicher gewundert ;)


Manchmal ist es doch verrückt, 

mit welcher Inbrunst man sein Regal bestückt.

Mit Leidenschaft, Hast und ohne Ziel,

durchwühlt man Bibliotheken und Online Shops,

und dass es war doch viel zu viel,

merkt man erst nach der Bestellung bei Medimops.


(:D Künstlerischer Leistung, Schemata und Rhythmus dürfen hier völlig außer acht gelassen werden !!)


22.00 Uhr:

5 Seiten gelesen, ganz viel kommentiert, 2 Duplos gegessen und schon mal ein bisschen was vorgeschrieben (auf die Idee hätte ich auch eher kommen können)

3. CHARAKTERE:

WAHRHEIT:

Mit welchem Protagonisten würdest du gern in einem Erotikroman landen? Warum?

PFLICHT:
Es gibt ja immer mal wieder Protagonisten/Innen, die dem Leser total auf die Nüsse gehen (weil sie einfach total langweilig, nervig, böse oder zu aalglatt sind). Du hast jetzt die Möglichkeit diesem / dieser Protagonisten/In richtig die Meinung zu geigen. Los geht´s !!

Meine Antworten:

Sexiest Man in Book ist ja eigentlich Arlen Strohballen aka der tätowierte Mann aus "Das Lied der Dunkelheit". Aber 1. wird meine liebe Tine sich den Kerl krallen und 2. ist er mir in den Abschnitten, die ich bisher im 3. Teil gelesen habe ein bisschen zu naiv. 
Also hege ich einfach mal die Fantasie ich wäre 18, 19, 20, 21 und kralle mir Alex Fuentes aus "Du oder das ganze Leben" von S. Elkeless. Ich finde ihn so unglaublich heiß, dass ich ihn beim Lesen am liebsten aus dem Buch geholt hätte. Dieses Bad Boy Image strahlt so eine unglaubliche Sexyness aus, da kann ich einfach nicht widerstehen ;) Außerdem hab ich ja schon immer ein Faible für Latinos.

So Bella Swan, nu isses endlich soweit, nu kriegste das zu hören, was ich dir schon immer mal sagen wollte!!! Ich verstehe ja, dass man für den Jungen, in den man verliebt ist schwärmen muss, aber mein Freund ist viel toller, hübscher, netter als deiner UND trinkt nicht das Blut anderer Lebewesen und trotzdem sülze ich meinen Freundinnen nicht ständig die Ohren davon voll!! Das muss aufhören!! Dieses Gerede darüber wie schön Edward doch ist, geht ja auf keine Kuhhaut. Ein bisschen weniger davon und ich hätte deiner Geschichte echt was abgewinnen können.

21.00 Uhr:


So, die erste Stunde ist um... vergangen wie im Flug. Ich habe noch nicht viel gelesen (20 Seiten), aber schon viele Chips gegessen ;) . Ich bin zwar noch nicht weit gekommen, aber ich kann schon sagen, das Buch gefällt mir bis hier hin sehr gut und ich glaube, dass es sich auch weiter in eine Richtung entwickelt, die meinen Geschmack trifft.

Dafür bin ich schon auf vielen tollen Blogs gewesen und die Teilnehmerzahl ist mittlerweile auf 20 Teilnehmer (+ ich) gestiegen. Ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich darüber freue :)
Ich versuche die Kommentare immer recht zügig zu veröffentlichen. Wenn ihr ganz sicher gehen wollt, dass sie schnell gelesen werden am besten auf meiner Facebookseite veröffentlichen.

Hier die nächste Runde Wahrheit oder Pflicht:

2. BUCHEMPFEHLUNGEN:

WAHRHEIT:
Welches ist das von dir am meisten empfohlene / verschenkte Buch?

PFLICHT:
Fotografier ein Buch aus deinem Bücherregal, das die sehr peinlich ist!

Meine Antwort:

Bei Empfehlungen kommt es natürlich ganz drauf an, welches Genre mein Gegenüber am liebsten mag. Im Bereich Fantasy immer wieder gern "Das Lied der Dunkelheit", im Bereich Belletristik / Liebesroman "Wasser für die Elefanten" und der Bereich Jugendbuch ist schon wieder so umfassend. Historisch immer Rebecca Gablé und Thriller lese ich ja keine. Wer gerne lacht, dem empfehle ich auch schon mal gerne die Franz-Krimis von Rita Falk.
Da ich in meinem näheren Umfeld wenige Leser habe, kann ich leider nicht so häufig Bücher verschenken. Eine meiner besten Freundinnen mag Thriller, daher muss ich dann immer Tine (Lesemomente) um Rat fragen (vielleicht könntest du im Rahmen der Beantwortung direkt mal wieder was für Silke empfehlen mein liebes Tinchen).
Die meisten Buchgeschenke bekommen Bekannte von meiner Mama und die müssen alle, ob sie wollen oder nicht, Kerstin Giers Müttermafia lesen. Spricht ein breites Leserfeld an und ist sooo lustig. Bisher gab es dazu auch noch keine Beschwerden ;)

Eigentlich wollte ich ja immer Wahrheit UND Pflicht erfüllen, aber dann ist mir eben aufgefallen, dass sich dank meiner großen Bücher-aussortier-Aktion in der letzten Woche gar keine peinlichen Bücher mehr in meinem Regal befinden :D
(Es wäre "Twilight" gewesen ;))


20.00 Uhr:

Endlich ist es soweit!! Der Startschuss für die erste Lesenacht auf Fantasie und Träumerei fällt in diesem Augenblick. Ich freue mich, dass ihr dabei seid.
Schon seit Tagen bin ich mächtig aufgeregt, habe an den Fragen / Aufgaben fürs Spiel gebastelt und glaube, dass wir einen wunderschönen und kunterbunten Abend erleben werden. An dem wir nicht nur viel lesen, sondern uns auch in einer netten Runde austauschen werden.
Auch Nicht-Teilnehmer sind herzlich dazu eingeladen zu kommentieren und es darf jeder Zeit noch spontan eingestiegen werden.
Die Lesenacht läuft wie folgt ab. Es wird gelesen :) Außerdem spielen wir das Spiel Wahrheit oder Pflicht. Zu Wahrheit bekommt ihr von mir eine Frage gestellt, zu Pflicht eine Aufgabe. Ihr müsst euch für eins von Beidem entscheiden, dürft aber auch gerne beides wählen. Dies geschieht immer zur vollen Stunde. Ich werde natürlich auch dran teilnehmen. Die Beantwortung / Erfüllung postet ihr in eurem Blogbeitrag / Facebookseite oder bei mir. Den Link dazu auch im Kommentarfeld meines Posts und / oder im jeweiligen Facebookbeitrag.
Ich werde hier nur diesen einen Post einstellen und diesen immer oben auf aktualisieren.

Ich wünsche allen Teilnehmern, Mitlesern und Zuschauern eine tolle und fröhliche Lesenacht :)

1. VORSTELLUNGSRUNDE:

WAHRHEIT:
Wie heißt du? Seit wann liest / bloggst du? Welches Buch / Bücher liest du heute Abend? Wo liest du? Wie machst du es dir gemütlich?
Was möchtest du sonst noch zum Einstieg sagen?

PFLICHT:
Beantworte die Fragen (s.o.) mit einem oder mehreren Fotos!

Meine Antworten:

Ich heiße Nanni, lese Bücher seit ich lesen kann, blogge seit ca. 3 Jahren und habe schon häufig an Lesenächten bei Ankas Geblubber teilgenommen. Nun hatte ich die Idee endlich mal eine eigene zu veranstalten. Dies habe ich dann mit der lieben Anka abgesprochen und ihre meine Ideen vorgestellt. Sie war begeistert und wird morgen nachlesen.
Auf meiner Leseliste für heute Abend habe ich das Jugendbuch "Frostblüte" von Zoe Marriott, einen Jugenfantasyroman mit fast 450 Seiten, von dem ich mir aber verspreche, dass er sich schnell lesen lässt und mit dem ich auch beginnen werde. Dann ein Buch, das für zwei Challenges zählt, schon seit letztem Jahr bei mir subbt und aus dem Genre Fantasy stammt: "Dolch und Münze" von Daniel Hanover. Und für zwischendurch, falls es mir zu fantasievoll oder aufregend wird den heiteren Frauenroman "Nachts sind alle Schafe schwarz" von Heike Abidi.

Mein Leseplatz ist ein kleines bisschen ungemütlich, da ich in der Küche auf einem harten Küchenstuhl lesen werde. Aufgrund eines Unfalls mit Tee auf der Tastatur, lässt sich mein (Sch)Laptop aber nicht mehr schleppen. Von daher bin ich leider örtlich etwas gebunden. Aber ich hab zumindest gemütliche Klamotten an. Jogginghose, Lieblings-Kapuzenpulli und Schlürfschuhe :) Vorhin war ich noch schnell einkaufen und hab mir Cola, Chips, Schoki und Nüsse geholt.



24.10.13

Traumhaft Fantastische Lesenacht

Zum ersten Mal veranstalte ich auf meinem Blog eine Lesenacht. 
Und ihr seid herzlich dazu eingeladen teilzunehmen.

(Der Banner ist zum mitnehmen)

Wie? Was? Wo?



Am Samstag, den 26.10.2013 findet hier auf meinem Blog die Lesenacht statt. Gestartet wird um 20.00 Uhr. Wer später noch einsteigen möchte: kein Problem. Ihr seid zu jeder Uhrzeit herzlich willkommen.
Open End.

Es geht darum gemeinsam zu lesen, sich über unsere Leidenschaft Bücher auszutauschen und ein bisschen zu plaudern. Ganz nebenbei spielen wir ein schönes Spiel, bei dem die Teilnehmer etwas über die Bücher und das Leseverhalten der anderen erfahren können. Und zwar "Wahrheit oder Pflicht".
Zu jeder vollen Stunde stelle ich zwei Fragen / Aufgaben. Ihr könnt dann wählen, ob Wahrheit oder Pflicht. Wahrheit bedeutet, dass ihr die von mir gestellte Frage zum Thema Bücher beantworten müsst (z.B. welches deiner Bücher hat die meisten Seiten) , Pflicht bedeutet, dass ihr ein Foto posten müsst (z. B: ein Buch mit einem grünen Cover) (Ich gebe zu die Beispiele sind etwas stupide, aber die tollen Sachen behalte ich mir für Samstag vor ;) ) Diese Fragen könnt ihr auf eurem Blog beantworten, bzw. Fotos posten, aber auch gerne im Kommentar zu meinem Beitrag oder auf meiner Facebookseite, die ebenso wie der Blog zur Anlauf- und Sammelstelle für alle werden soll.

Wer keinen Blog hat darf natürlich trotzdem gerne mitmachen.

Das tolle an der Lesenacht - außer dem Lesen und der Gegenseitigen Motivation dazu - ist die Kommunikation der Leser untereinander. Man lernt nette neue Leute und evtl. ein paar bis dato unbekannte Blogs kennen und bekommt unter Umständen ein paar richtig gute Buchtipps. 

Da ihr nun unbändige Lust bekommen habt teilzunehmen, einfach mit einem Kommentar hier oder auf meiner Facebookseite (unverbindlich) anmelden. 
Wie gesagt, auch Kurzentschlossene werden gerne aufgenommen :)

Teilnehmer:

(Klick auf die Teilnehmer und gelange so zu deren Blog)

Nanni (also ich)
Tine 
Wiebke

[Gemeinsam lesen] #31

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

"Die Liste der vergessenen Wünsche" / R. Gold / S. 30

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Als sie ihr barbierosa Kinderzimmer betrat, stieß sie einen unwilligen Seufzer aus."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Als Claras Verlobter stirbt ist sie unendlich traurig. Doch dann findet sie eine Lister mit Wünschen, die sie vor ihrem 35. Geburtstag erfüllen möchte.
Ich verspreche mir von diesem Buch kurzweilige Unterhaltung und eine nette, romantische und rührende Geschichte.

4. Welches ist die wichtigste/auffälligste Charaktereigenschaft des Protagonisten/ Hauptcharakter in deinem aktuellen Buch? Woran wird diese Eigenschaft deutlich?

Da ich noch nicht sehr weit gekommen bin, kann ich das noch nicht genau sagen. Was sich jetzt schon herauskristallisiert ist, dass Clara ein sehr inniges Verhältnis zu ihrer Familie hat. Sie scheinen alle recht witzig zu sein, aber vor allem hat sie von ihrer Mutter Libby viel Herzlichkeit mitbekommen. Sie und ihr Bruder Leo, die als kleine Kinder gemeinsam und voller Mitgefühl im Rahmen einer opulenten Bestattungsfeier den Kater Schweinebraten beerdigt haben. Ich denke, dass ich es hier mit einer sehr sympathischen Protagonistin zu tun habe, die sehr viel Wärme ausstrahlt.

23.10.13

Dark Angels´ Winter - Kristy Spencer / Tabita Lee Spencer

ACHTUNG!!! Dies ist eine Fortsetzung und kann Spoiler zu den Vorgängern "Dark Angels´ Summer" und "Dark Angels´ Fall" enthalten!!

Klappentext:

Der eisige Winter hat Whistling Wing fest im Griff, unaufhaltsam nähert sich der Tag, an dem sich das Böse den Weg auf die Erde bahnt. Es ist an Dawna und Indie, dies zu verhindern, doch die Vorbereitung auf ihre Aufgabe bringt die Schwestern an ihre Grenzen. Sie brauchen Verbündete, aber auf wen können sie am Ende wirklich zählen? Werden die Wölfe an ihrer Seite kämpfen? Und  wird Indies große Liebe Gabe sich gegen die dunklen Engel stellen? Fast zu spät erkennen die Schwestern, dass sie Teil eines gewaltigen, jahrtausendealten Plans sind, der nur ein Ziel hat: die Vernichtung der Menschheit …
Ein dramatischer Kampf um Liebe und Tod in einer Welt, in der nichts ist, wie es scheint. Und zwei Schwestern, die vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen. Band 3 und 4 der Dawna-und-Indie-Tetralogie

Autorinnen:
(Quelle: Arena)

Die Schwestern Kristy und Tabita Lee Spencer leben zusammen auf einem abgelegenen Anwesen. Sie können besser schießen als stricken und besser Holz hacken als kochen. Die besten Ideen haben sie, wenn sie gemeinsam am frühen Morgen mit den Pferden unterwegs sind und nur das Hufgeklapper ihre Gedanken unterbricht. Die Geschichte von Dawna und Indie beruht auf einem Traum von Kristy Spencer.

Da wir ja alle längst wissen, wer hinter dem Pseudonym steckt ...

Beate Teresa Hanika (alias Kristy Spencer, im Bild links), geboren 1976 in Regensburg, ist Fotografin. Ab 1997 arbeitete sie mehrere Jahre als Model in verschiedenen europäischen Städten. Ihr erster Jugendbuchroman "Rotkäppchen muss weinen" wurde u.a. mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2007 und dem Bayerischen Kunstförderpreis 2009 ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 nominiert.

Susanne Hanika (alias Tabita Lee Spencer, im Bild rechts), geboren 1969 in Regensburg, promovierte nach ihrem Studium der Biologie und Chemie in der Verhaltensphysiologie und arbeitete als Wissenschaftlerin im Zoologischen Institut der Universität Regensburg. Auf dem deutschen Buchmarkt machte sie sich einen Namen durch ihre erfolgreichen Kriminalromane rund um die Ermittlerin Lisa Wild.

Eigene Meinung:

Es ist wie immer, wenn ich einen der "Dark Angels´" - Romane gelesen habe: ich bin gerührt und emotional meist viel zu aufgebracht, um klare Worte fassen zu können. Gefühle und Gedanken wirbeln in mir hin und her und genau das ist es, was ich an diesen Büchern, an der Schreibe der Autorinnen liebe. Ein unglaublicher Sog beginnt mich schon nach den ersten Seiten zu fesseln und zieht mich ins Buch hinein. So, dass es mir schwer fällt zurück in die Realität zu gelangen, auch, wenn es dort deutlich sicherer ist, als dunklen Engeln gegenüber zu stehen.

"Ihre Flügel entfalten sich. Pechschwarz, gekreuzt, Feder an Feder, bläulich schillernd. >> Man sagt, du wirst Nachtwind genannt <<, flüstere ich an ihr Ohr."

"Dark Angels´ Winter" ist das Abschlussbuch der Tetralogie und umfasst die Bände "Dark Angels´ Winter und "Dark Angels´ Spring". Ich bin froh, dass beide Teile zusammengefasst wurden, denn auch, wenn mich das Ende des ersten Abschnitts so mitgenommen hat, dass ich eine Pause brauchte, bevor ich weiter lesen konnte, weiß ich nicht wie ich es hätte aushalten sollen, ein Jahr auf das Finale zu warten.

"Dark Angels´ Winter" zu beginnen war wie nach Hause kommen. Zurück zu kehren nach Whistling Wing und den beiden Schwestern, die mir das Gefühl geben sie schon lange zu kennen. Dawna und Indie haben eine starke Ausstrahlung, Charakterzüge und Eigenschaften, die mir so gut gefallen, dass ich mir wünschen würde eine von ihnen zu sein. Ich liebe diese Mischung aus wild, schier unbezähmbar und so sensibel, dass Worte überflüssig sind. Ohne mit der Wimper zu zucken, würde ich mit ihnen in den Kampf gegen das Böse ziehen. Die Verbindung zwischen den beiden Schwestern, die mit jedem Teil der Tetralogie, jedem Kapitel, jeder Zeile stärker wurde, ist so fesselnd, dass davon ein Sog ausgeht, den man sich nur damit erklären kann, dass die Autorinnen einfach so viel Herz in ihre Geschichte gesteckt haben. Obwohl fiktiv, wirkt nichts gekünstelt. Die Schreibe ist echt, lebendig, spürbar.

" >> Dawna<< , sagt er leise an meinem Ohr, >>wie weit würdest du wirklich gehen, um den Menschen zu retten, den du  liebst? << "

Doch nicht nur Dunkelheit und Gefahren überschatten Whistling Wing. Es gibt einen Lichtschein in der Welt des Bösen, etwas, dem auch Dawna und Indie sich nicht entziehen können. Es ist die Liebe. In den "Dark Angels´" - Büchern wunderbar verpackt in einem ständigen Kreislauf aus  Mystik, Gefahr und grenzenlosen Gefühlen. Die Autorinnen spielen mit der Verführung des Bösen, mit dem Wissen um die Gefahr und der davon ausgehenden Anziehungskraft, der sich auch Dawna und Indie nicht entziehen können. Wie herrlich ist es mit dem Feuer zu spielen und einen Mann zu lieben, der wunderschön ist, aber auf der Seite des Bösen steht? Oder einen Wolf. Wild, stark, leidenschaftlich.

" Mit den Schneidezähnen zieht er mir einen Handschuh von den Fingern und lässt ihn achtlos in den Schnee fallen. Die Berührung seiner Lippen an meiner Hand ist heiß und pulsierend."

"Dark Angels´ Winter" hat mir fast noch ein bisschen besser gefallen als "Dark Angels´Spring", obwohl ich ein Ende wie dieses liebe, die ganzen letzten hundert Seiten einen dicken Kloß im Hals hatte und Gänsehaut mich immer wieder frösteln ließ. "Dark Angels´ Winter" ist spritzig, emotional, rasant und actiongeladen. Es geht heiß her und dabei wirken Dawna und Indie so lässig wie Jason Statham oder Vin Diesel. Sie gelangen zu einer schier unglaublichen Stärke, wirken mächtig und unbesiegbar. Doch dann gleiten wir in "Dark Angels´ Spring", in denen scheinbar jeder an seine Grenzen gelangt. Ist die Erfüllung der Prophezeiung der Wunsch einer alten Frau oder gelingt es den Schwestern tatsächlich das Böse für immer zu bannen?

"Es wird etwas passieren, das wir nicht kontrollieren können, etwas, das wir nicht ahnen, auf das wir nicht vorbereitet sind."


Fazit:

Es gibt viele gute Bücher und jedes hat seine ganz eigenen Vorzüge und Talente, doch kaum einem Roman gelingt es mich so sehr einzunehmen, mich in Dunkelheit, Trauer, Freude und Leidenschaft zu hüllen wie die "Dark Angels´" - Romane. Als Leser lebt man "Dark Angels´"!!

Der Doppelband "Dark Angels´ Winter" ist ein wundervoller Abschlussband. Eine perfekte Mischung aus Emotionen, Fantastik und Action. Es geht hoch her, es geht heiß her und man wünscht sich dass es endlich aufhört und doch nie endet. Ich beneide alle Leser, die ihren ersten Besuch auf Whistling Wing noch vor sich haben.

Reiheninfo:

1. Dark Angels´ Summer
2. Dark Angels´ Fall 
3. Dark Angels´ Winter (beinhaltet "Dark Angels´ Winter" und "Dark Angels´ Spring")

Buchinfo:

Arena (September 2013)
728 Seiten
19,99 €
hier kaufen

21.10.13

[Wochenrückblick] Alles dreht sich immer nur ums Essen ...

Bücherträume:

"Zwischen uns die Zeit" von Tamara Ireland Stone ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Zeitreiseroman. Ich liebe Zeitreiseroman und so habe ich das Angebot dieses Buch schon vorab lesen zu dürfen gerne angenommen.
Desweiteren sind zwei psychologische Bücher bei mir eingezogen. Psychologie ist das Fach, das mich an der Uni schon immer am meisten interessiert hat. Ich finde es für meinen Job als Pädagogin sehr wichtig sich damit zu befassen, um ein besseres Verständnis für bestimmte Handlungsvorgänge zu bekommen. So sind zum einen "Weit vom Stamm: Wenn Kinder ganz anders als ihre Eltern sind" von Andrew Solomon und "Die Frau, die nicht lieben wollte und andere Geschichten über das Unbewusste" von Stephen Grosz bei mir eingezogen. Ich bin sehr gespannt welch interessanten Denkweisen diese Bücher bereithalten.
Gelesen habe ich in der letzten Woche "Dark Angels Winter" von Kristy und Tabita Lee Spencer, das wieder unglaublich toll war. Die Rezi dazu bekommt ihr schon morgen, deshalb möchte ich hier auch noch nicht allzu zu viel dazu verraten :) Außerdem habe ich mit "Verlieb dich nie in einen Vargas" von Sarah Ockler. Dies ist mein erstes Buch der Autorin, aber ich kann die Begeisterung, die ihr entgegengebracht wird nun total gut nachvollziehen. Sie plaudert einfach so locker lässig dahin und das über tiefgründige Themen und es gelingt ihr ganz toll Emotionen beim Leser zu wecken. (Mehr dazu auch beim letzten gemeinsam lesen Post)

Musikträume:

Es ist wieder so weit. Eine neue Staffel "The Voice of Germany" hat begonnen. Von der ersten war ich mega begeistert, von der zweiten eher weniger, weil die Sänger mich einfach nicht so angesprochen haben. Außerdem mag ich Nena nicht so gerne und Xavier Naidoo, dessen Musik ich immer ganz gerne mochte, fand ich richtig ätzend und arrogant. Über Boss Hoss muss man nichts weiter sagen, die sind einfach nur cool, cool, cool!! Jetzt gibt es ja zwei Neue: Max Herre und Samu Haber (sunrise Avenue). Von Max Herre bin ich schon lange Zeit bekennender Fan. Ich liebe seine sanften, lässigen, aber auch eindringlichen Töne. Samu habe ich nun zum ersten Mal gesehen, seine Singstimme ist nicht so ganz mein Fall, aber der Typ ist ja mal richtig, richtig sympathisch. Mit seiner Spitzbübischen Art wickelt er ja jeden um den Finger.
Ein Sänger hat mir besonders gut gefallen. Er hatte eine richtig tolle tiefe Stimme und ich kann mir so gut vorstellen wie er einen Song von Johnny Cash singt ... Hier für euch also mein "The Voice of Germany" (bisheriger) Liebling:


Lebensträume:

Kürbissuppe

Kartoffelratatouille mit Kürbis
Wieder einmal dreht sich alles nur ums Essen ;)
Nachdem ich drei Tage Säure-Basen-Kur gut durchgehalten habe (siehe Bericht) habe ich die Magen- und Darmgrippe bekommen *mmpf* Ich musste die Kur also notgedrungen abbrechen. Ganz ehrlich kann ich die dort angegebenen Rezepte auch nicht mehr sehen. Ich arbeite körperlich und mache relativ viel Sport. Ich brauche einfach satt zu essen. auch, wenn ich einige Kilos abgenommen habe, dieses hungern ist für mich kein Dauerzustand. Zum Glück gibt es im Buch aber eine tolle Liste welche Lebensmittel sauer und welche basisch sind und so kann ich mir meine eigenen Gerichte selbst gut zusammen stellen. In den nächsten Tagen gibt es noch mal einen ausführlichen Bericht.
Ansonsten wird gerade gegessen was der Herbst hergibt. Am liebsten Kürbis und das in allen Variationen ;)

Euch einen guten Start in eine Herbstwoche, in der es ganz tolles Wetter geben soll :)

19.10.13

[Challenges] Alle meine Challenges auf einen Blick

Es ist an der Zeit, dass ich endlich mal einen Post verfasse, in dem alle meine Challenges aufgelistet sind. Das Jahr ist bald rum, so dass einige von Ihnen schon bald ablaufen, aber andere z.B. habe ich gerade erst begonnen:

Lese Bingo
(entdeckt bei I am bookish)
 
Im Grunde erklärt sich das Bild von selbst ;)





Ein Jahr mit Nobelpreisträgern:





- Die Challenge geht von der Vergabe des Literaturnobelpreises 2013 (also 10.10.2013) bis zur Vergabes des Literaturnobelpreises 2014 (das wird Anfang/Mitte Oktober 2014 sein).- In diesem Zeitraum sollen 10 Autoren oder Autorinnen von der Liste (z.B. hier zu finden) gelesen und rezensiert werden.- Da die Liste auch Lyriker und Kurzgeschichten-Autoren umfasst, zählt in so einem Fall ein Gedicht- oder Kurzgeschichtenband als ein Werk (also nur ein einzelnes Gedicht etwa reicht nicht).- Ein Einstieg ist jederzeit möglich.- Am Ende wird unter den erfolgreichen Teilnehmern ein kleiner, aber feiner Gewinn verlost. ;-)

Meine Liste:


Debüt Challenge 2013 / 2014



Die Challenge startet am 1. Oktober 2013 und endet am 31. Dezember 2014. Anmelden könnt ihr euch bis zum 30. November 2013. Solltet ihr euch nach dem 1. Oktober 2013 anmelden, gelten auch immer nur dann die Bücher, die ihr seit dem Anmeldedatum gelesen habt.
Um den Einstieg in die Challenge zu erleichtern, wird es zwischendurch immer wieder Artikel über Debütromane geben.
Das Ziel der Challenge: 20 Debütromane lesen, die im Jahre 2013/2014 auf Deutsch erscheinenDiese dürfen auch gerne für andere Challenges verwendet werden. Gleichzeitig gelten auch Hörbücher und Ebooks.
Wer kann teilnehmen?Sowohl Blogger, als auch Nicht-Blogger. Die Nicht-Blogger sollten dabei aber auf einer anderen Plattform (Goodreads, Amazon, etc.) ihre Rezensionen veröffentlichen und verlinken, sodass ich die gelesenen Bücher hinterher nachvollziehen kann. Die Blogger sollten bitte eine Challenge-Seite anlegen, auf der ich die Fortschritte nachlesen kann.
Was ist neu? Zu jedem Monatsanfang gibt es drei Zusatzaufgaben, von der ihr mindestens eine erfüllen müsst. Wer zwei oder sogar alle drei Aufgaben erfüllt, bekommt für jede Aufgabe ein Los zugesprochen.
Zum Gewinn:Wer am Ende die meisten Bücher gelesen und rezensiert hat, erhält automatisch einen Gewinn.Gleiches gilt für die Person, die die meisten Lose bei den Zusatzaufgaben erhalten hat.Einen dritten Gewinner werde ich unter allen Teilnehmern auslosen, die die Mindestanzahl für die Romane geschafft haben.

Meine Liste:

Oktober:
Aufgaben:
1. Lese ein Debütroman von einer deutschen Autorin
2. Lese ein Debütroman mit einem grünen Cover
3. Lese ein Debütroman, der der erste Band einer Reihe oder Triloge ist

1. "Frostblüte" / Z. Marriott (erfüllt Aufgabe 3)
2. "Einfach. Liebe" / T. Webber

November:
Aufgaben:
1. Lese einen Roman, der mehr als 350 Seiten hat.
2. Lese einen Debütroman, bei dem das Thema "Liebe" im Vordergrund steht.
3. Lese einen Roman aus dem Verlag cbj ODER cbt

1. Feuer der Götter / S. Simon (Aufgabe 1)
2. Zwischen uns die Zeit / T.I. Stone (Aufgabe 3)
4. Kings of Nowhere / T.J. Forrester

Dezember:
Aufgaben:
1. Lese einen Debütroman, mit einem Mädchen/einer Frau auf dem Cover
2. Lese einen Debütroman, der von einem deutschsprachigen Autor/einer deutschsprachigen Autorin stammt
3. Lese einen Debütroman, der das Thema Weihnachten ODER Winter thematisiert

Nichts geschafft :(

Januar:
1. Lese einen Debütroman, der in der Zukunft spielt
2. Lese einen Debütroman, der aus dem Heyne Verlag (bzw. Heyne fliegt, Heyne Hardcore) stammt
3. Lese einen Debütroman, der in der Vergangenheit spielt (vor dem Jahr 2000)

1. Ganze Tage im Café - S. Jónsdóttir
2. Angelfall - S. Ee (Aufgabe 2)
3. Herbstbringer - B. Springorum

Februar:
1. Lese einen Debütroman, der mehr als 450 Seiten umfasst
2. Lese einen Debütroman, auf dem sich eine Pflanze auf dem Cover befindet
3. Lese einen Debütroman, dessen Geschichte in den USA spielt

1. Die große Wildnis - P. Torday
2. Das fremde Meer - K. Hartwell (Aufgabe 1)
3. Und auch so bitterkalt - L. Schützsack
4. Die Frau, die nie fror - E. Elo (Aufgabe 3)
5. Vorläufige Chronik des Himmels über Pildau - M. Scharnigg

März

1. Lese einen Debütroman aus dem Jahr 2014
2. Lese einen Debütroman, dessen Geschichte in einer fiktiven Stadt oder Land spielt
3. Lese einen Debütroman von einem männlichen Autor

1. Alles, was ich sage, ist wahr - L. Bjarbö 10 / 10 (Rezi) (Aufgabe 1)
2. Die Seltsamen - S. Bachmann 7 / 10 (Rezi) (Aufgabe 3)
April
 
1. Lese einen Debütroman, der zwischen September 2013 und Dezember 2013 erschienen ist
2. Lese einen Debütroman, auf dessen Cover sich ein Herz befindet
3. Lese einen Debütroman, dessen Geschichte in Europa spielt
 
1. Hier könnte das Ende der Welt sein - J. C. Whaley
2. Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung - V. D'Urbano (Aufgabe 3)
 
Mai:
 
1. Lese einen Debütroman, dessen Cover hauptsächlich gelb ODER blau ist
2. Lese einen Debütroman aus dem Hause "Heyne", "Heyne Hardcore" oder "Hardcore fliegt"
3. Lese einen Debütroman aus dem Genre "New Adult"

1. Geschichte für einen Augenblick - R. Ozeki
2. Die unerhörte Geschichte des Alex Woods - G. Extence  (Rezi) (Aufgabe 1)
3. Der Herr der Tränen - S. Bowring (Rezi)
4. Wir träumten jeden Sommer - D. Dominczyk  (Rezi) (Aufgabe 1)
5. Bäume reisen nachts - A. Le Corff  (Rezi)
6. Die Geschichte von Zoe und Will - K. Halbrook  (Rezi) (Aufgabe 2)
7. If you stay - C. Cole (Aufgabe 3)

Oktober:


November:

1. Ein Debütroman mit einem Tier (oder mehreren) auf dem Cover
2. Ein Debütroman, der zwischen August und Oktober 2014 erschienen ist
3. Ein Debütroman aus dem Oetinger Verlag

17.10.13

[Gemeinsam lesen] # 30

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


"Verlieb dich nie in einen Vargas" / Sarah Ockler / S.69

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Es waren erst weniger als zwei Stunden vergangen, seit Mom Emilio begegnet war, und auf meiner öffentlichen - ja, öffentlichen, danke sehr! - Facebookseite funkelten die Erbsenhirnkommentare meiner Schwestern um die Wette."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

" >> Das ist ein Schwangerschaftstest, Papi. Ich dachte, wir wollten Tampons kaufen?<< 
Und damit ist unsere Liste der zehn Dinge vollständig, die kein Mädchen je gezwungen sein sollte, zu seinem Vater zu sagen." (S.53)
Auf diesem Buch sollte eine Warnung stehen: Achtung!! Hat man erst einmal damit begonnen fällt es nur sehr schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen!!

4. Wie lautet der Klappentext/ Kurzbeschreibung deines aktuellen Buches (findet man auch auf der Verlagsseite oder bei Amazon, müsst ihr also nicht abtippen)? Wie wichtig ist der Klappentext für dich bei der Kauf-/Leseentscheidung?


Jude Hernandez hat eine Menge von ihren Schwestern gelernt, aber die wichtigste Regel lautet:
Verlieb dich nie in einen Vargas! Sogar einen Blutseid hat sie darauf geschworen. Jetzt lebt Jude als einzige der Schwestern noch bei ihren Eltern, es ist der letzte Sommer vor dem College. Um ihren kranken Vater aufzuheitern, hat sie einen jungen Mechaniker angeheuert, der das Vintage-Motorrad ihres Vaters reparieren soll. Kann sie etwas dafür, wenn er gut aussieht? Und unerwartet süß ist? Und Emilio Vargas heißt? Schließlich handelt es sich um eine reine Geschäftsbeziehung und von einer Vargas-Flirtattacke lässt sie sich schon mal gar nicht durcheinander bringen. Aber Judes eiserne Abwehr erhält erste Risse. Wird zum dritten Mal ein Vargas das Herz einer Hernandez brechen? (Quelle: Amazon)

Gute Frage ... Ich lese mir den Klappentext eines Buches schon durch, bevor ich es auf meine Wunschliste setze. Häufig sind es Bücher, die ich bei anderen Bloggern entdecke. Dann schaue ich zuerst, ob es eine Bloggerin ist, die einen ähnlichen Geschmack hat, dann lese ich die Inhaltsangabe, manchmal auch das Fazit der Rezension, nie die ganze Rezi, außer ich bin mir sehr, sehr unsicher. Ich will mich ungern vorher beim lesen oder Rezension schreiben beeinflussen lassen. Wenn ich das Buch dann endlich lese, habe ich eigentlich immer schon vergessen, worum es geht. Nie lese ich den Klappentext noch mal, bevor ich mit dem Buch beginne. Oftmals werden dort elementare Sachen verraten und ich möchte mich einfach gern überraschen lassen.

Wie macht ihr das? Lest ihr Klappentexte? Oder kauft ihr blind auf Empfehlung?

16.10.13

[Special] Säure-Basen-Balance: Ein Selbstversuch 01 - die Einführung

Säure-Basen-Balance: Was ist das?

Nur ganz kurz: Im Körper gibt es chemische Vorgänge, die für den Stoffwechsel zuständig sind und alle notwendigen Körpervorgänge regeln. Damit diese Vorgänge vollzogen werden können, muss eine Ausgeglichenheit der Körpersäfte bestehen. Diese sind entweder sauer oder basisch. Durch falsche Ernährung, Lebensumstände und Krankheiten kann diese Balance aus dem Gleichgewicht geraten. Folge davon sind u.a. Energiemangel und Erkrankungen. Vor allem aber leiden die Organe unter dieser Unausgewogenheit. Sie versuchen dies auszugleichen bzw. den Körper zu "retten". Folge davon können z.B. Atemwegsbschwerden, Leber- und / oder Darmerkrankungen und Hautprobleme sein.

"Die Säure ist das Zellgift schlechthin" Franz Xaver Mayr


Säure-Basen-Balance: Warum gerade ich?

In den letzten Wochen ging es mir nicht immer so gut. Ich will nicht von ernsthaft krank sprechen, aber ich hatte so meine Problemchen. Meine Haut sieht aus wie ein Streuselkuchen, meine Energie sank so weit, dass ich dachte ich schaffe meine Arbeit gar nicht und zu guter Letzt plagten mich Sodbrennen und Atemprobleme (man kann Säure beim Atmen tatsächlich spüren). Um zu einer genauen Diagnose bzw. einem genauen pH-Wert (muss ich nicht erklären, oder? Kennt ihr noch alle aus dem Chemie Unterricht ;)) zu kommen, kann man entweder zum Arzt gehen oder einen Test machen. Beides ist mir ein bisschen zu aufwendig und gerade Sodbrennen ist einfach ein eindeutiges Zeichen für Übersäuerung. Zumal ich das schon mal hatte und es mir damals vom Arzt gesagt wurde. Wie bin ich dorthin gekommen? Zum einen habe ich die Ernährung sehr schleifen lassen - Süßigkeiten, Fast Food und ich muss gestehen, ich kann am Wochenende auch ordentlich Alkohol trinken - zum Anderen ist es auch die Tatsache den Lebensablauf einfach schleifen zu lassen. Morgens Laptop an, unsinnige Spiele spielen, nebenbei frühstücken, darüber die Zeit vergessen, zur Arbeit hetzen, wenig Zeit für Dinge nehmen, die wirklich Spaß machen und aufmuntern, aber auch dabei helfen abzuschalten, zu wenig Bewegung und zu viel Stress. Dazu kommt, dass ich eine Arbeit habe, die viel Kraft kostet. Nicht im körperlichen Sinne, aber sie ist ein echter Energieräuber. Dass ich mir zu wenig Gutes gegönnt habe sieht man unter anderem an der Lesestatistik ;) Mein Urlaub hat mir gut getan, aber er war auch irgendwie ein Tropfen auf den heißen Stein. Es muss etwas passieren. Ein guter Einstieg ist eine Kur, über mehrere Tage und dann eine angepasste Ernährungsumstellung.

Säure-Basen-Balance: Die Kur- Tag 1, 2, 3

Ein Teil meines leckeren Einkaufs.
Man fühlt sich beim Einkaufen richtig
toll, wenn man so
gesunde Sachen kauft ;)
Die Kur geht 8 Tage lang. Unterstützung hole ich mir durch das Buch "Säure-Basen-Balance: Schlüssel zu mehr Wohlbefinden" von Dr. Med. Eva-Maria Krause. Es gibt einen guten Einblick in die Materie und unterstützt die 8 Tage mit Rezepten. Es gibt immer ein Rezept zum Frühstück, zwei fürs Mittagessen und eins für abends. Außerdem eine Tabelle der Lebensmittel, die basisch, sauer und neutral sind, so dass man nach der Kur sehr gut selbstständig kochen und sich seine Gerichte zusammenstellen kann. Außerdem schreibt man Tagebuchartig auf, was man gegessen hat und wie man sich fühlt. Das hilft sowohl bei der Umsetzung, als auch bei der Ausmerzung von Fehlern
Das Frühstück ist eigentlich immer lecker. Zuallererst gibt es ein Glas Wasser, denn trinken ist das A und O, um Gift und Schlacken aus dem Körper zu spülen. Außerdem etwas Kanne Brottrunk mit Wasser vermischt - schmeckt gar nicht so schlimm wie befürchtet :D - danach Müsli mit etwas Obst und eine Tasse weißen Tee dazu. Das Frühstück ist kein Problem für mich, denn das esse ich sowieso sehr häufig und ist ja auch einfach echt lecker. Aber auch hier gibt es Variationen. Heute morgen z.B. gibt es ein Bauernfrühstück mit Rührei *yummi*
Vor Beginn der Kur steht allerdings der Einkauf. Als ich an der Kasse stand dachte ich "Whow, so schön sah dein Einkaufswagen noch nie aus!!" :D Ich esse zwar prinzipiell viel Obst und Gemüse, aber eben nicht so viel. Außerdem traue ich mich mal neue Sorten zu probieren. Da viele der Dinge aus dem Bioregal waren, hatte ich ein bisschen Sorge, dass die Kur meinen finanziellen Rahmen sprengt, aber ich konnte auch viele der Dinge in günstigeren Variationen kaufen, so dass ich im Endeffekt nicht viel mehr bezahlt habe als für den üblichen Wocheneinkauf. Außerdem waren Dinge dabei, die man einmal anschafft und dann lange Zeit was davon hat, so wie Walnussöl, Apfelessig oder eine große Packung Naturreis.
Den ersten Tag habe ich auch echt gut überstanden. Wie gesagt, morgens mein Müsli, als Vormittagssnack Möhren, mittags Brokkoli-Kartoffel-Auflauf und abends eine selbst gemachte Tomatensuppe. Die Rezepte sind einfach und fix zuzubereiten und schmeckten auch echt lecker. Abends dann ins Fitnessstudio, denn Bewegung gehört nun mal zwingend zu einem guten Körpergefühl. Und eigentlich macht es auch richtig viel Spaß. Gestern dann ein kurzer Einbruch. Zu wenig Zeit das Mittagessen für die Arbeit vorzubereiten, wobei ich echt sagen muss, dass die Gerichte sich sehr gut vorbereiten lassen, auch schon am Vortag, aber dann muss man das eben auch machen ... Nicht ausreichend Zeit fürs Frühstück, Stress ... ein Teufelskreis. Zu Mittag gab es Rote Beete Salat und ich weiß jetzt auch wieder warum ich Rote Beete vorher nie gegessen habe: sie schmeckt mir nicht!! Gestern Abend dann Stress mit dem Nachbar, dann noch Unterricht geben ... am Ende war ich einfach nur platt und ausgehungert und hatte mich schon wieder ganz vergessen. So geht das einfach nicht!! Heute starte ich wieder mit einem guten Vorsatz in den Tag. Essenszeiten einhalten, essen bewusst genießen, Bewegung genießen, nicht stressen lassen (so gut es geht eben).

Säure-Basen-Balance: Erstes Fazit

Kartoffel-Brokkoli-Auflauf
*yammi*
Der erste Tag war noch lässig, der zweite etwas anstrengender. Die Gerichte sind lecker und abwechslungsreich, aber die Menge der im Buch angegebenen 2 Personen Portionen reicht evtl. gerade so für mich aus. Am zweiten Tag echt hungrig gewesen, freue ich mich nun auf den dritten mit herzhaftem Frühstück. Außerdem gibt es heute eine tolle Kürbissuppe, auf die ich mich jetzt schon freue. Außerdem soll das Wetter heute ganz toll werden, so dass ich schön draußen reiten kann :)
Obwohl ich gestern so einen Durchhänger hatte, bin ich heute wieder guter Dinge und werde die Kur weiter durch ziehen. Denn ich muss sagen ich strotze gerade so vor Energie. Der Berg Arbeit, der mir im Job unüberwindlich vorkam, ist nun kein Problem mehr. Ich packe die Dinge mit Eifer an und dann ist die Chance auf gelingen auch einfach viel größer. Ein toller Nebeneffekt ist, dass meine Fettpölsterchen an den Hüften verschwinden. Das war nicht ausschlaggebend, aber ist trotzdem toll :)

So, jetzt gehe ich aber frühstücken und nebenbei werde ich auf jeden Fall in "Dark Angels Winter" weiter lesen. Mein Genießerprogramm :)

Euch allen einen wundervollen Start in den Tag. Genießt den Herbst und tut euch was Gutes :)

14.10.13

Das Bild der Erinnerung - Micaela Jary

Klappentext:

Einem Münchner Auktionshaus wird ein Bild des berühmten impressionistischen Malers Leo Reichenstein angeboten, das 70 Jahre als verschollen galt. Die junge Kunsthistorikerin Anna Falkenberg hat Zweifel an der Echtheit des Gemäldes. Ihre Nachforschungen führen sie zur Galerie Richardson in London. Der attraktive Oliver Richardson, der die Galerie leitet, rät Anna, sich an seinen Großvater Henry zu wenden. Oliver begleitet Anna auf ihrer Reise an die wildromantische Küste Cornwalls. Doch als Anna mit Henry Richardson spricht, ist sie zutiefst irritiert. Denn die Geschichte des Bildes führt in das besetzte Berlin der Nachkriegszeit zurück und scheint eng mit ihrer eigenen Geschichte verbunden zu sein.

Autorin:(Quelle: Goldmann)

Micaela Jary stammt aus Hamburg und wuchs im Tessin auf. Nach einem Sprachenstudium absolvierte sie ein Zeitungsvolontariat und arbeitete viele Jahre als Redakteurin, bevor sie sich ganz der Schriftstellerei widmete. Geschichte und Geografie sind ihre liebsten Themen, ihre Faszination gilt dabei vor allem Süd- und Ostafrika. Sie hat eine erwachsene Tochter und lebt nach einem langjährigen Aufenthalt in Paris heute mit Mann und Hund in München und Berlin.

Eigene Meinung:

Der Name Micaela Jary ist mir schon einige Zeit ein Begriff. Schon oft habe ich ihre Bücher beäugt und dann doch erst mal wieder aus der Hand gelegt, da ich mit Romanen á la Sarah Lark etc., die in exotischen Ländern oder auch Australien und Neuseeland spielen, nicht unbedingt etwas anfangen kann. Dennoch ist mir die Autorin immer wieder ins Auge gestochen und so habe ich mich sehr gefreut, dass von ihr nun ein Roman erschienen ist, der sich hauptsächlich in Deutschland und England abspielt. Eine große Freude, denn obwohl es so ein paar Dinge gab, die mir nicht so gut gefallen haben, war es ein Vergnügen "Das Bild der Erinnerung" zu lesen.
Protagonistin Anna ist eine sympathische und scheinbar bodenständige junge Frau. Als alleinerziehende Mutter kämpft sie sich durchs Leben. Auch ihr Job als Kunsthistorikerin ist nicht immer leicht, denn im Auktionshaus erwartet man dass sie Gemälde zu besten Preisen verkauft und ganz nebenbei macht Annas Chef ihr unmoralische Angebote, die sie keinesfalls annehmen möchte. Immer häufiger fühlt sie sich einsam, doch bosher hatte sie mit Mänenrn einfach kein Glück. Besonders mit dem Vater ihrer kleinen Tochter Emily, der nun wieder heiratet und auf perfekte Familie machen möchte.
Mit dem Bild "Das Liebespaar" scheint jedoch ein ganz neuer Wind in Annas Leben zu wehen. Nicht nur, dass sie das Bild auf seltsame Weise fasziniert, die Nachforschungen zu dem Gemälde ziehen ihre ganz eigenen Kreise. So kommt sie beispielsweise in Kontakt mit dem jungen englischen Galeristen Oliver Richardson, aber auch mit der deutschen Vergangenheit: dem zweiten Weltkrieg, der plötzlich auch auf persönlicher Ebene eine Rolle zu spielen scheint. Anna ist umgeben von Geheimnissen, verschleierten Wahrheiten und dramatischen Schicksalen.
"Das Bild der Erinnerung" liest sich sehr gut an. Es ist flüssig geschrieben und der Leser findet schnell den Einstieg in die Geschichte. Die Autorin springt kapitelweise in der Zeit und wirft ihren Lesern damit immer mal wieder Häppchen der eigentlichen Handlung vor, die bereits im zweiten Weltkrieg beginnt und im Jahre 2010 erst zur Auflösung findet. Im Prolog erfahren wir jedoch schon einen wichtigen Hinweis dazu, was es mit dem Bild auf sich hat und darum zieht sich die Geschichte dann in immer engeren Kreisen zusammen. Wären nicht manche Dinge vorausschaubar, würde so eine unerträgliche Spannung entstehen. Mir ging es jedoch an einigen Stellen schon so, dass ich wusste, was wie ausgeht, wer mit wem usw. Im Großen und ganzen ist es jedoch so gewesen, dass ich die Geschichte trotzdem mit Spannung verfolgt habe.
Eigentlich war es ganz genau so: Ich habe ein paar Sätze gelesen, habe mir dann gedacht "Mmmh, eigentlich ist die Schreibe für meinen Geschmack ein klein wenig zu schmalzig", konnte dann aber das Buch kaum wieder aus der Hand legen. Es gelingt der Autorin problemlos einen Sog aufzubauen, dem man sich als Leser nur schwer entziehen kann. Dafür sind nicht nur die sehr sympathischen Protagonisten verantwortlich, sondern auch die sehr faszinierende Geschichte, die sehr authentisch wirkt.

Fazit:


"Das Bild der Erinnerung" ist eine romantische Geschichte, die den / die LeserIn in das zerstörte und wirtschaftlich schwache Deutschland der Kriegsend- bzw. Nachkriegszeit entführt. Mit Wechseln zwischen Vergangenheit und Gegenwart gelingt es der Autorin den Leser mitzureißen. Wer ein bisschen Kitsch gut abkann und authentische und interessante (Liebes-)Geschichten mit einem gewissen Lernfaktor mag, kommt hier ganz auf seine Kosten.

13.10.13

[Wochenrückblick] Hilfe, die Keksräuber kommen ...

Bücherträume: 

In dieser Woche sind wieder einige schöne Bücher bei mir eingezogen.
Zuallererst ein besonderes Schätzchen: " Darian & Victoria - Grimoire Lunaris: Schwarzer Rauch" von Stefanie Hasse. Ich freue mich schon sehr auf diesen vielversprechenden Fantasy Roman. Die Leseprobe dazu hat mir sehr gut gefallen und die liebe Steffi hat mir mein Exemplar auch so nett signiert :)
Ich habe ja schon erzählt, dass ich neulich im Urlaub war und auf dieser Reise haben wir den Onkel meines Liebsten am Bodensee besucht. Dieser hat dort ein italienisches Restaurant und ist ein großer Fan der sizilianischen Küche. Das Essen hat sooo lecker geschmeckt, dass ich das Kochbuch "Sizilianische Küche" unbedingt haben musste. Ebenso wie "Die neue vegetarische Küche". Ich bin zwar keine Vegetarierin, esse aber recht wenig Fleisch und freue mich immer wieder über tolle neue fleischlose Gerichte.
"One Dollar Horse" habe ich neulich auf einem anderen Blog entdeckt (ich weiß grad leider gar nicht mehr auf welchem). Dort wurde es als schönes und authentisches Pferdebuch beschrieben, weshalb ich es unbedingt lesen wollte. Eine Pferdegschichte im Jahr muss einfach sein.
"Miss Perfect oder das Leben hält sich nicht an deine Pläne" von Alice Kuipers ist ein Coming of Age Roman von dem ich mir verspreche, dass er spritzig und tiefgründig zugleich ist. Ich habe von der Autorin bereits den Roman "Vor meinen Augen" gelesen, in dem die Britin ebenfalls ein emotionales Thema gekonnt verarbeitet.
Ab und an lese ich ja ganz gerne mal ein Kinderbuch, besonders dann, wenn dies so einen lustigen Titel hat und von einem scheinbar sehr sympathischen Protagonisten lebt. "Wigald der Wikinger und die Felsenkeksräuber" verspricht eine nette Geschichte voller Heldenmut.
"Schicksalsspieler" von Tina Janik ist ein Debüt, das wie sein Name schon sagt vom Schicksal handelt. Vom Schicksal der Liebe, der Sehnsucht und den damit verbundenen Schwierigkeiten und Qualen. Ich verspreche mir einen Roman mit einer tiefgründigen und anrührenden Liebesgeschichte.
"Zuletzt die Hunde" hat bisher noch nicht so ganz gute Kritiken erhalten, aber ich verschaffe mir auch einfach gern ein eigenes Bild. Die Geschichte spielt im ersten Weltkrieg und erzählt von den Leiden des Krieges und einer hoffnungsvollen Suche. Dieses Buch wird auch als Schullektüre mit entsprechendem Zusatzmaterial angeboten.
Das waren meine tollen neuen Schätze. Vom SuB weggelesen habe ich in dieser Woche nicht so sehr viel außer "Das Bild der Erinnerung" von Micaela Jary, das ich gern mochte und zu dem es voraussichtlich morgen eine Rezension geben wird. Außerdem habe ich - wie hier ja bereits schon mehrmals erwähnt - mit "Dark Angels Winter" angefangen und würde mir am liebsten mal einen Tag frei nehmen, um ganz auf Whistling Wing verschwinden zu können.

Musikträume:

In dieser Woche nach langer Zeit endlich mal wieder etwas Rockabilly :)


Lebensträume:

Marmormuffin
Was habe ich in dieser Woche so getan? Nochmals sehr viel gebacken, denn wir haben am Donnerstagmorgen auf der Arbeit gemeinsam gefrühstückt. Im Moment stehe ich voll auf Muffins und probiere da auch einfach echt gerne rum. So habe ich z.B. meine eigenen Marmor Muffins kreiert, weil der Lieblingskuchen meines Freundes Marmorkuchen ist. Die Muffins habe ich allerdings mit einem anderen Teig gemacht, als ich ihn für Marmorkuchen verwende. Dann hatte ich Schoko-Kirsch Muffins gebacken und plötzlich kam mir der Gedanke daraus Schwarzwälderkirsch Cupcakes zu machen. Gesagt getan. Mascarpone, Kirschsaft, Kirschwasser, Schokostreusel und Vanillezucker zusammen gerührt und auf die Muffins gespritzt. Alle waren begeistert. Sogar mein sonst sehr kritischer Bruder :D Allerdings war das Topping sehr flüssig. Mal schauen, wie ich es dazu bekomme demnächst etwas besser steif zu bleiben, so dass man es auch wirklich schön mit der Spritze dekorieren kann.
Seit Mittwoch schaue ich mir täglich die Berichte der anderen Blogger zur Buchmesse an und bin dann doch
Schwarzwälderkirsch
Cupcake
etwas traurig, dass ich nicht hin gefahren bin. Man kann halt nicht alles haben und im nächsten Jahr werde ich ja voraussichtlich wieder dabei sein. Ich finde es vor allem deswegen schade, da ich gesehen habe wie rege der Austausch der Blogger untereinander war. Ich hätte gerne einige Blogger persönlich kennen gelernt, bzw. mal wieder getroffen. Ebenso wie die Autorinnen Beate Teresa und Susanne Hanika und einige nette PressemitarbeiterInnen aus den Verlagen. Naja, nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse ;)
Schwesterchen zurück nach Hause geholt
Seit Tagen mache ich mir schon Gedanken über den Blog. Es gibt hier noch einiges aufzuarbeiten, was noch nicht ganz perfekt ist. So fehlen z.B. noch die Beiträge zu den Challenges, diverse ältere Rezensionen und ein Rezensionsindex, von dem ich allerdings noch nicht so genau weiß, wie ich ihn auf die Seite bekomme. Falls einer von euch Blogspot benutzt und mir sagen kann wie ich das hinkriege, bitte melden :) Außerdem mache ich mir Gedanken, was euch noch so interessieren könnte. Lest ihr auf Blogs am liebsten Rezensionen oder langweilt es euch, wenn dort nur Rezensionen gepostet werden? Was mögt ihr sonst noch gerne? Sollte es noch mehr regelmäßige Rubriken geben oder eher ab und an mal etwas ausgefallenes? Ich freue mich auf eure Antworten.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche :)


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...