[Geplauder] Buchmesse und Leseparty



Endlich ist es soweit. Seit fast einem Jahr fiebern wir leseverrückten Buchliebhaber einem ganz bestimmten Ereignis entgegen: Der Frankfurter Buchmesse.

Nach der Messe ist vor der Messe.

So ging es auch mir, als ich im letzten Jahr erschöpft aber glücklich gemeinsam mit meiner lieben Freundin Tine die Heimreise aus Frankfurt antrat. Mein persönlicher Schwur: im nächsten Jahr unbedingt freitags auf die Messe gehen und mindestens zwei Tage.

Vor einiger Zeit dann die Entwicklung des ultimativen Masterplans. Donnerstag Nachmittag fahren Tine und ich zu Sarah, besuchen sie im Buchladen am Freiheitsplatz, um ein bisschen zu schmökern, Bücher anzuschauen und auch welche zu kaufen, Freitag dann gemeinsam zur Messe und Samstag noch einmal zusammen mit Tine und Eva, die ich beide schon viel zu lange nicht gesehen habe.

Aber wie so oft schießt das Leben quer und macht einen Strich durch die Rechnung. Aus persönlichen, leider nicht so ganz angenehmen Gründen, muss ich mich dafür entscheiden die Buchmesse an nur einem Tag zu besuchen. Eine schwierige Entscheidung, bei der es leider irgendwie viel zu viele Abstriche gibt. Nach langem hin und her und etlichen Überlegungen, bin ich zu dem Entschluss gekommen am Freitag zu fahren. Einige Termine, Bloggertreffen und nette Gespräche stehen an, von denen ich dann in den nächsten Tagen berichten werde.



Für alle daheimbleibenden oder diejenigen, die wie ich die Buchmesse nur an ein oder zwei Tagen besuchen, gibt es wie auch schon im Frühjahr zur Leipziger Buchmesse eine LESEPARTY.
Veranstaltet wird sie von der lieben Jess, die auf ihrem Blog alle Teilnehmer listet, so dass ihr die Möglichkeit habt das Party geschehen auf verschiedenen Kanälen zu verfolgen. 
Meine Posts dazu findet ihr hauptsächlich auf Twitter und Instagram. Dort ist das aktualisieren nun mal leider am einfachsten. Ich versuche euch aber auch hier auf dem laufenden zu halten. Alle Neuerungen bzgl. der / meiner Leseparty findet ihr auf den Social Media Kanälen über den Hashtag #leseparty und hier in diesem Post.



Start 10:00 Uhr:

Mein Start hat sich ein wenig verzögert, da ich mit dem Mann verabredet hatte, dass wir gemeinsam frühstücken, wenn er seine erste Unterrichtsstunde hinter sich hat (er ist Fahrschullehrer), er aber gerne mal ein bisschen herum trödelt. Leider versteht er nicht die Dringlichkeit eines pünktlichen Starts einer Leseparty ;) 
Zunächst griff ich zu "Glück und Glas" von Lilli Beck, das ich schon am Montag begonnen habe und heute beenden möchte (was mir auch gelungen ist. Ein sehr interessantes und unterhaltsames Buch über die Wichtigkeit von Freundschaft. Teils autobiografisch. Rezi folgt).
Zwischendrin habe ich viel zu viel Zeit in Sozialen Netzwerken verbracht und das Treiben der anderen Partygäste beobachtet. 
Jetzt mache ich eine kurze Lespause, werde mein Bahnticket für die morgige Buchmessereise ordern und Po und Augen entspannen und mir einen Tee kochen.

Nachmittag:

Weiter geht's mit "Morgen ist es vorbei" von Kathrin Weßling.

Gerade vier Wochen verheiratet und dann ein Buch über Liebeskummer lesen? Geht!
Ich mag es. Denn es erzählt nicht nur vom Kummer, der durch die Liebe ausgelöst werden kann, sondern auch von der Emotionalität, die mit der Liebe einhergeht. Jeder, der schon mal verliebt war weiß, dass es gerade diese Gefühle sind, die gefallen. Auch, wenn sie zu Verletzungen führen können.
Ich habe das Buch bis zur Hälfte durchgelesen und werde es nun zur Seite legen. Es ist eine Kurzgeschichtensammlung und kann gut in Etappen gelesen werden. Es löst in mir den Wunsch aus, es mir aufzuteilen. 
Neben dem Lesen habe ich natürlich auch noch andere Dinge getan. 
Mit Mama telefoniert, ein Rezept fürs Putenfrikassee, das es heute Abend geben wird, rausgesucht, getwittert und -instagramt, und ein bisschen meine Ruhe genossen. Aktuell kämpfe ich mit einem Rezensions-eBook, das einfach nicht von meinem PC auf den Reader möchte. Ich bin mir gerade noch gar nicht so ganz sicher woran das liegt. Möglicherweise an der Widerspenstigkeit des Readers (er ist verärgert, weil ich ihn zu selten nutze ...).

Am Abend:

Sollte der Reader gleich funktionieren, werde ich evtl. damit weiterlesen. Darauf befindet sich "Der Flötenspieler" von Bernhard Hennen. Bisher lese ich fast nur nachts mit dem Reader, wenn ich nicht schlafen kann (was seit Anschaffung des Readers deutlich seltener geworden ist ...). Dadurch zerliest sich das Buch ein bisschen, was schade ist, denn eigentlich mag ich den historischen Roman.
Evtl. werde ich aber auch Lockwood Teil 2 "Der wispernde Schädel" lesen. Band 3 "Die raunende Maske" erscheint am 19. Oktober im cbj Verlag, also ist es höchste Eisenbahn die spannende Serie endlich weiterzulesen. Seit Tagen reizt mich das Buch schon.

Kommentare:

  1. Huhu :)

    "Glück und Glas" war mein letztes gelesenes Buch - fand es auch klasse. Hier ist meine Rezi falls Du mal schauen magst ;)

    Deine anderen Bücher kenne ich noch nicht, aber Du hast Dir eine gute Mischung heraus gesucht, von allem etwas dabei.

    Wünsche Dir eine schöne Lesezeit und viel Spaß bei der Messe!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ja das stimmt. Die Mischung war wirklich gut. Ich finde es immer besser, wenn man bei so einem Lesemarathon verschiedene Büchergenres oder Arten der Schreibe zur Auswahl hat. Denn es erfordert schon viel Konzentration auch nach langer Zeit noch bei der Sache zu bleiben. So finde ich es wesentlich einfacher.

      Deine Rezi werde ich mir auf jeden Fall anschauen, sobald ich meine eigene geschrieben habe :)

      Am Freitag auf der BM durfte ich Lilli Beck persönlich kennenlernen. Eine sehr sympathische Frau.

      Liebe Grüße
      Nanni

      Löschen
    2. Das ist ja toll, hätte Lilli Beck auch gerne persönlich getroffen. Hoffe ich schaffe es nächstes Jahr wieder nach Frankfurt :)

      Löschen
  2. Meine Liebe, wie schön, du hast es auf die Messe geschafft. Was hätte ich dich gern getroffen.

    Soeben habe ich mich durch deine Worte gelesen. Sehr schön. Die Party ist einfach toll.

    Vier Wochen schon wieder verheiratet - irre. Bei uns sind es jetzt zwei Monate - die Zeit...

    Hab einen schönen Abend. Bini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz ehrlich - ich habe die ganze Zeit immer wieder nach dir Ausschau gehalten, weil du bei mir unweigerlich mit Büchern verbunden bist. Und dann jedesmal die Ernüchterung: du bist ja gar nicht da. Ich kann dich dort gar nicht treffen! :D
      Nach Leipzig werde ich es im nächsten Jahr ja auch leider nicht schaffen. Dann ist der kleine Zwerg ja schon da. Abhauen ist dann nicht drin ;) Aber irgendwann werden wir es wohl schaffen uns mal zu treffen.
      Dein Mann kennt ja den Weg ;) (tatsächlich verrückt wie schnell das geht. Ich hab schon so einen kleinen hellen Kreis am Ringfinger, so wie man es von den Eltern nach über 20 Jahren Ehe kennt :D)

      Ich drück dich.
      Nanni

      Löschen
  3. Hallo Hallo (:
    Na das tolle an der Leseparty ist ja auch - das man viele neue Blogs entdeckt, so wie deinen zum Beispiel.

    Ich werd nun wohl öfter vorbeischauen!

    Liebst Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      da hast du Recht. Ich habe einige neue Bekanntschaften geschlossen während der Leseparty. Bin immer wieder beeindruckt, wie leicht es für die Bücherliebhaber ist, zusammen zu rücken und wie selbstverständlich sich neue Bekanntschaften schließen.

      Liebe Grüße
      Nanni

      Löschen
  4. Liebe Nanni,

    liebsten Dank für deine fleißige Teilnahme bei der Leseparty! :-)

    Liebste Grüße,
    Jess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jess,

      vielen Dank für deine tolle Moderation. Und natürlich auch die Organisation der Gewinnspiele. Ich freue mich schon so doll auf mein Päckchen ♥
      Es hat irre viel Spaß gemacht.

      Ganz viele liebe Grüße
      Nanni

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...