23.10.17

Aventurine. Das Mädchen mit dem Drachenherz - Stephanie Burgis




Ein starkes Mädchen mit dem Herzen eines DrachenDrachenmädchen Aventurine verlässt heimlich die Höhle, um ihren Eltern zu beweisen, dass sie schon allein auf die Jagd gehen kann. Kaum draußen, landet sie in den Fängen eines Zauberers. Er verwandelt sie in ein Menschenmädchen! Plötzlich ist Aventurine klein und schutzlos, hat keinen schimmernden Schuppenpanzer mehr und keinen prächtigen Schwanz. Und Feuerspeien kann sie auch nicht mehr. Doch im Herzen bleibt Aventurine ein wilder Drache. Unerschrocken macht sie sich auf in die Welt der Menschen. Und dort findet sie etwas, was noch viel besser ist als Feuerspeien: Schokolade!(Text & Cover: © Fischer KJB; Foto: © N. Eppner)


Drachenmädchen Aventurine ist ziemlich dickköpfig und eigensinnig. Im Gegensatz zu ihren Geschwistern, die sich brav mit Philosophie beschäftigen und den diplomatischen Umgang in Konfliktsituationen erlernen. Kein Wunder, dass sie die Anweisung ihrer Mutter in der Höhle zu bleiben, während die anderen Drachen jagen, missachtet und in Schwierigkeiten gerät.

Ein Zauberer verwandelt sie in ein Menschenmädchen und zudem wird sie süchtig nach dem Geschmack von Schokolade. Was liegt also näher, als erst einmal ganz viel davon zu essen und zu trinken? Mit Hilfe von zwei Menschen, die Aventurine ziemlich nervig und seltsam findet, gelangt sie in den nächsten Ort. Dort gibt es drei Schokoladenhäuser, doch Schokolade gibt es nicht umsonst und wie soll man einem nackten Drachen in die Tasche greifen? Aventurine muss sich etwas einfallen lassen, wie sie zu Geld kommt. Und schon bald ist das nicht mehr ihr einziges Problem.

Die vorwitzige und temperamentvolle Aventurine ist eine wundervolle Kinderbuchfigur. Obwohl sie in ein Mädchen verwandelt wurde, schlägt in ihrer Brust weiterhin das mutige Herz eines Drachen. Manchmal tritt sie den Gefahren etwas zu waghalsig und emotional in den Weg, aber wer ist schon perfekt? Und genau das macht die junge Drachendame so sympathisch. Sie hat Ecken und Kanten und ist deshalb nicht minder liebenswert. Ein Vorbild für viele LeserInnen.

Ehemals rastlos und ohne richtigen Halt, weiß sie nun wofür ihr Herz schlägt. Sie hat eine Leidenschaft entdeckt, für die sie brennt. Aventurine zeigt, dass alles möglich ist, wenn wir es nur wollen und für unsere Wünsche einstehen. Nicht klein machen, nicht ducken, sondern mutig vorausgehen. Fehler machen ist erlaubt. Sie machen uns nicht minderwertig, sondern stärker.

Neben ganz viel Mut, steckt in diesem hübsch gestalteten Buch auch ganz viel Freundschaft und Zusammenhalt. Menschen (oder auch Drachen), die uns lieben, sind die Essenz des Lebens. Mit ihrem Rückhalt, mit dem Wissen, dass sie für uns da sind, können wir den Widrigkeiten des Lebens gestärkt ins Auge blicken.

Stephanie Burgis hat all diese wundervollen Themen in eine spannende Geschichte mit sympathischen Charakteren gepackt und auch solche entworfen, denen wir all unseren Unmut entgegen schleudern können. Aventurine ist eine Protagonistin von solch starkem Charisma, dass sie fast an eine Pippi Langstrumpf heranreicht. Eine ganz große Leseempfehlung.

Buchinfo:

Fischer KJB (2017)
320 Seiten
Hardcover
Ab 10 Jahren
14,99 €
ÜBERSETZUNG: Sigrid Ruschmeier
hier kaufen

Weitere Rezensionen:


Soziale Netzwerke:

Fischer Verlage auf Facebook
Fischer Verlage auf Twitter
Fischer Verlage auf Instagram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...