20.11.17

Dash & Lily. Neuer Winter, neues Glück | Rachel Cohn & David Levithan





Endlich - die Geschichte von Dash und Lily geht weiter ...
Seit Dash und Lily letztes Weihnachten ein Paar geworden sind, ist allerhand passiert: Lilys geliebter Großvater hatte einen Herzinfarkt und die Familie steht vor der schwierigen Frage, ob sie ihn noch zu Hause betreuen kann. Lily leidet sehr unter der angespannten Situation. Dabei steht in zwölf Tagen bereits wieder Weihnachten vor der Tür – Lilys Lieblingstage im Jahr! Höchste Zeit für Dash, ihr den magischen Zauber von New York City im Dezember wieder vor Augen zu führen …
(Text & Cover: © Randomhouse; Foto: © N. Eppner)


Ich weiß noch wie das war, wie es sich anfühlte, als ich "Dash & Lilys Winterwunder" las. Im Winter 2011. Auf dem Sofa meiner ersten eigenen Wohnung, zwischen Kerzenschein und Plätzchenduft, draußen schneite es. Perfekte Stimmung für diesen wirklich herzigen und sehr atmosphärischen Jugendroman, an den ich fortan jede Vorweihnachtszeit dachte. Nie wieder hat mich ein Winterweihnachtsroman so sehr begeistert und in vorweihnachtliche Besinnlichkeit versetzt wie die rührende und liebevolle Geschichte dieser zwei Jugendlichen.

Groß war die Freude, als ich sah, dass Cohn und Levithan abermals zusammenarbeiteten, um Dash & Lily wieder aufleben zu lassen. Noch viel größer die Erwartungen. Leider konnten sie nicht zu 100% erfüllt werden, aber Dash & Lily bleiben mein Weihnachtspärchen Nummer 1.

Fast ein Jahr ist vergangen seit Dash & Lily sich kennenlernten. Ein Jahr voller Ereignisse. Lilys Großvater hatte einen Herzinfarkt und damit nicht nur sein, sondern auch Lilys Leben komplett durcheinander gewirbelt. Angst begleitet sie seitdem, lässt sie ernster, erwachsener wirken. Sie hat sich weiterentwickelt, ist auf dem Weg ins Erwachsenenleben und das auf einem ziemlich rasanten Weg.

Dashs Tempo ist etwas ruhiger. Gefühlt ist er gegenüber Lily eher ein paar Schritte zurück. Die einstige Harmonie klingt schief. Alle beide bemerken, dass es irgendwie komisch zwischen ist, aber keiner ist in der Lage es auszusprechen. Dash nimmt die Sache in die Hand und startet einen Rettungsversuch ihrer Beziehung. Mit viel weihnachtlichem Gedöns, besinnlichen Augenblicken und auch einem kleinen bisschen Kitsch.

Irgendwie hatte ich es geahnt und trotzdem lange Zeit verdrängt - Dash & Lily können einfach nicht ein zweites Mal diesen Zauber auf mich ausüben, der mich damals so sehr begeisterte. Ich glaube, es hat auch etwas mit dem "ersten Mal" zu tun. Nicht DIESEM ersten Mal, das allerdings Thema in "Dash & Lily. Neuer Winter, neues Glück" ist, sondern mit den ersten Begegnungen, dem Kennenlernen zwischen den beiden, aber auch meinen ersten Malen, die mich in "Dash & Lilys Winterwunder" begegneten. Ich kann die beiden leider nur einmal kennenlernen, sie können sich nur einmal zum ersten Mal verlieben und und und.

Obwohl mir ein bisschen die Dash & Lily Vorweihnachtsmagie fehlte, ist es eine reizende vorweihnachtliche Geschichte, die mich oftmals zum Schmunzeln gebracht hat und die zeigt, das die Menschen die mir lieben das allerwichtigste im Leben sind. Wiedereinmal haben Cohn & Levithan Dash & Lily in unsere Herzen geschrieben, aber verzaubert haben sie mich leider nur beim ersten Mal.


Buchinfo:

cbt (Oktober 2017)
320 Seiten
Taschenbuch
9,99 €
ÜBERSETZUNG: Bernadette Ott

Weitere Rezensionen:


Soziale Netzwerke:

cbj/cbt auf Facebook
cbj/cbt auf Twitter
cbj/cbt auf Instagram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...