23.07.17

[Reiseproviant] # 8|17



Literarische Reise:


"Hellwach" | H. T. Smith | S. Fischer

Wer auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Geschichte ist, der kann getrost zu "Hellwach" greifen, denn Autorin Hilary T. Smith hat eine Schreibe, die knallt, und Mut genug, um eine Protagonistin zu entwickeln, der man zwischenzeitlich gerne mal in den Allerwertesten treten möchte.

"Schwarzer Horizont" | I. Pala | Droemer Knaur

"Schwarzer Horizont" ist mein #currentlyreading. Da ich seit fast einer Woche erkältet bin, bin ich noch nicht dazu gekommen, viel darin zu lesen. Was ich schon sagen kann: es ist sehr flüssig geschrieben und lässt sich zügig lesen und die Atmosphäre darin ist sehr düster, was auf die Gemüter der Figuren zu schlagen scheint. Ich habe schon einige echt fiese Typen kennengelernt.

"Weil sie das Leben liebten" | C. Roth | Droemer Knaur

Schon die beiden Vorgänger "Als der Himmel uns gehörte" und "Als wir unsterblich waren" haben mir sehr gut gefallen. Roths Bücher bekommen von mir eine dicke Leseempfehlung, da sie in der Lage ist, großartige Figuren zu kreiieren, eine emotionale Atmosphäre aufzubauen und gleichzeitig mit ihrer Geschichte an historische Ereignisse zu erinnern, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen.



Zeitreise:


"Ladivine" | Marie Ndiaye | Suhrkamp

Nichts ist wie es scheint. Es bleibt was gegeben wurde. Kindheit und Familie beeinflussen nun mal die Persönlichkeit zu der wir uns entwickeln. Sowohl positiv, als auch negativ. Es bleibt ein ewiges Labyrinth, in dessen Gängen aus Wiederholungen, gefüllt mit Spiegeln, die unsere Biografie reflektieren, wir herumirren und auch Ecken geraten, in denen Rebellion gegen das, was wir erlebt haben, eine Rolle spielen und ebenso unsere Handlungen beeinflussen. Wir bewegen uns auf der Spur des Lebens, das uns unsere Eltern, Großeltern usw. mit auf die Reise gegeben haben, immer auf der Hut, vor lauter Kampf um eine eigene Identität nicht das Wesentliche und vor allem Stärken der eigenen Persönlichkeit und der Ahnen, zu übersehen. Sprachgewaltig, intensiv und manchmal ein bisschen aufdringlich, aber unglaublich passend umgesetzt von der Autorin Marie NDiaye. Eine Autorin, die mich sehr beeindruckt hat, mit ihrem Werk und die sicherlich auch noch durch andere Bücher ihren Weg in mein Regal finden wird.

"Ewig und eins" | Adriana Popescu | Piper

"Ewig und eins" ist ein ganz wundervolles, ein unterhaltsames aber auch wertvolles Buch über Freundschaft, Liebe, Mut, Hoffnung und die Geschichte, die einem das Leben auf den Leib schreibt. Ein Roman, der uns zeigt wie wichtig es ist sich dem Leben zu öffnen und Veränderungen zu zulassen. "Ewig und eins" hat mich wirklich begeistert und bekommt einen besonderen Platz in meinem Leserherz.

"Stichkopf und der Scheusalfinder" | Guy Bass | Sprecherin: K. Thalbach | Sauerländer Audio

Die Romanvorlage ist wirklich fabelhaft, voller Fantasie und auch herzlicher Momente, doch das Hörbuch setzt dem noch einen daruf. Katharina Thalbach gibt jedem einzelnen Charakter so viel Individualität und Lebendigkeit, das man gar nicht mehr aufhören mag ihr zu lauschen. Es ist unglaublich wie sie es schafft so vielen verschiedenen Figuren, so viel verscheidene Stimmen und passende Charakterzüge zu verleihen. Es ist eine Freude, ein Genus, ihr zuzuhören, denn sie lebt die Figuren. Sogar ein Ungetüm. Katharina Thalbach ist wirklich die besteste Geschichtenerzählerin der Welt und ich kann wirklich jedem dazu raten, sich dieses wundervolle Hörbuch zu kaufen. Ich hoffe, dass wir noch viele, viele Geschichten von Stichkopf und seinen Freunden zu lesen und hören bekommen.

Netzreise:


Modetrends, die Männer hassen

Klingt zunächst nach einem Bericht über Stylingtipps, aber dahinter steckt etwas ganz anderes. Die Störenfriedas rufen auf zu emanzipiertem und selbstbewusstem auftreten.

Netzrundreise

Die liebe Petzi hat ganz viele Links gesammelt von denen ich auch einige teilen wollte, also verlinke ich euch einfach ihren Beitrag.

Poké Bowl

Auf den Tisch kommen Smoothie Bowls und Buddha Bowls und demnächst kommt dann auch noch die Poké Bowl dazu (evtl. aber mit gebratenem statt gebeiztem Fisch). Was das ist erklärt Denise von Foodlovin'. Ein aufregendes Rezept liefert sie gleich mit.

Von Büchern und Empfehlungen

So lautet der Titel eines Blogposts auf Pinkfisch, in dem meine liebe Freundin Sarah aus ihrem Leben als Buchhändlerin plaudert.

Urlaubslesespaß für die ganze Familie

Falls du noch nicht weißt welches Buch du in deinen Koffer packen sollst, findest du hier ein paar Tipps.



Kulinarische Reise:


Buchweizen Himbeerkuchen (ohne raffinierten Zucker)

Diese Woche wird krankheitsbedingt wenig gekocht, sondern eher aufgewärmt (ich friere übriggebliebene Portionen gerne ein). Backen muss ich trotzdem. Das beruhigt mich. Hilft mir bei der Genesung. Da wir ja nach wie vor so gut es geht frei von raffiniertem (stark behandeltem) Zucker leben, gibt es Kuchen mit Ahornsirup und ohne weißes Mehl. Ein Rezept über einen fluffigen und leckeren Kastenkuchen habe ich euch hier verbloggt.


1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Um "Hellwach" bin ich schon ein paar Mal drumrum geschlichen! :-) "Schwarzer Horizont" spricht mich auch direkt sehr an.

    Deinen Kastenkuchen und deine Links werde ich mir auch gleich direkt mal angucken!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Hallo,
schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freue mich über deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nanni

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...